Kranzniederlegung ohne öffentliche Beteiligung

Coronabedingte Einschränkungen am Volkstrauertag im Stadtgebiet Burghausen

Burghausen - Der Volkstrauertag zum ehrenden Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wird im Jahr 2020 am Sonntag, 15. November 2020 begangen. Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen findet Folgendes im Stadtgebiet Burghausen statt:

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Gedenkgottesdienste:

Am Samstag, 14. November 2020 findet um 16 Uhr in der Kirche in Marienberg ein Gottesdienst statt.


Am Sonntag, 15. November findet um 9 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Jakob ein Gottesdienst statt.

Nach dem Schlussgebet wird Herr Erster Bürgermeister Schneider eine Ansprache halten.

Im Anschluss an den jeweiligen Gottesdienst werden Herr Pfarrer Erwin Jaindl und Herr Pfarrer Dr. Diethard Buchstädt, die Bürgermeister der Stadt Burghausen, sowie die Vorsitzenden bzw. ihre Vertreter des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Krieger- und Soldatenkameradschaften in aller Stille und dem geforderten Abstand einen Kranz niederlegen. Die Geistlichkeit wird den Volkstrauertag mit einem Schlussgebet abschließen.

Hinweis: Eine Gedenkfeier im üblichen Rahmen an der Gedenkstätte auf der Napoleonshöhe findet nicht statt.

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Angelika Warmuth/dpa

Kommentare