Aus dem Stadtrat in Burghausen

City-Bus länger und für lau? Dieses Thema ist für 2019 durch

+
Ein Vorgänger der Elektrobusse, die heute in Burghausen im Einsatz sind im damaligen Testbetrieb (Archivfoto)
  • schließen

Burghausen – Das Thema City-Bus für lau ist für 2019 erst einmal durch. Der Stadtrat hat am Mittwochnachmittag dem Vorschlag des Hauptausschusses zugestimmt. Hier sind die Einzelheiten:

Mobilität stärken, Individualverkehr reduzieren, aktiv zu Umweltschutz Luftreinhaltung beitragen. Das hat sich die Stadt auf die Fahnen geschrieben. Am Mittwoch hat der Stadtrat über eine wichtige Neuerung in punkto City-Bus entschieden. 

Nach erfolgreichen Testläufen

Vor dem Hintergrund der Versuche seitens Stadt und Busbetreiber, die unterm Strich recht positiv verlaufen sein sollen, gilt von 1. März an bis Jahresende 2019:

  • An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist die Beförderung mit dem City-Bus kostenlos. 
  • Von Anfang Juni bis Mitte September fährt der City-Bus abends länger und die Beförderung ist ab 19 Uhr kostenlos. 
  • Bei Veranstaltungen im Bereich von Burg und Altstadt sowie in Raitenhaslach wird es kostenlose Zusatzverkehre geben.

Gut für die Umwelt, gut für die Betriebe, gut für die Stadt

Die Stadt verspricht davon nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Verkehrs wie auch der Parkplatzsituation sondern auch eine erfolgreiche Förderung der Geschäfte und Betriebe in der Stadt.

Lesen Sie dazu auch: So hatte der Haushaltsausschuss zum Thema City-Bus beraten.

"Wo bleibt denn hier die Deutsche Ingenieurskunst?"

Der Erste Bürgermeister Hans Steindl hob in seinen Ausführungen die Leistung der Busbetreiberfirma hervor. So zeigte er auf, dass die finanzielle Realisierung der E-Busse maßgeblich ihr zuzurechnen sei. Es sei ein wichtiges Projekt für Burghausen, um den Anschluss neuer Formen von Mobilität in der Stadt nicht zu verlieren

In diesem Zusammenhang ging Steindl auch auf den Stand der Entwicklungen im Bereich Elektrobus aus Deutschland ein. "Wo bleibt denn hier die Deutsche Ingenieurskunst?", sagte er. Dieses wichtige Thema für die Zukunft von Städten wie Burghausen würde verschlafen werden.

rw

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser