Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Wochenende in Burghausen

Cabaret Cantare Revue und Erich Kogler im kleinen Theater in den Grüben

Cabaret Cantare Revue
+
Cabaret Cantare Revue

„Willkommen, Bienvenue, Welcome!!“ - so will das Cabaret Burghausen sein Publikum am Wochenende 12./13. März in seinem kleinen Theater in den Grüben willkommen heißen. Das Ensemble steht in den Endzügen der Proben zur Eröffnung der Spielzeit. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Burghausen - Der Startschuss fällt mit einem bunten szenischen Liederabend: „Cabaret Cantare Revue“. Mit dem Format „Cabaret Cantare“ standen die Schauspieler des Cabarets Burghausen das erste mal 2016 auf der Bühne. Ein Experiment, das nicht nur in ganzer Hinsicht geglückt ist, sondern auch fortgesetzt werden wollte. Zwei weitere Liederabende mit wechselnden Mottos folgten. Nun eröffnet das Cabaret nach der auflagenbedingten Schließung in den Wintermonaten sein Haus mit dem vierten Teil der Reihe. Nadine Konietzny, Carmen Jahrstorfer, Patrick Brenner und Guido Drell entführen Ihre Zuschauer auf eine berauschende Reise durch die diversen Genres der Musikwelt. Von Kreisler über Max Raabe zu den bunten Lichtern der Broadwaybühnen, in die wilden Weiten des Westens mit American Country- und Folksongs, und schließlich zurück zu deutschen Schlagerträumereien. Eine kunterbunte Auswahl, schauspielerisch in Szene gesetzt. Beim Einlass gilt aktuell 2G, außerdem ist eine FFP2-Maskenpflicht in den Theaterräumen einzuhalten, auch am Platz. Für ausreichend Gelegenheit zum Luftschnappen wird mit mehreren kurzen Pausen während des Programms gesorgt. 

Erich Kogler – „So is as Leben“

11. März

Erich Kogler ist nicht nur Musiker, Liedermacher und Kabarettist, sondern auch Familienvater und Kinderbändiger - zu Hause und in der Musikschule. Aus dieser explosiven Mischung im Spannungsfeld zwischen Bühne, trautem Heim mit Garten und pädagogischer Betreuung von Kinder und deren Eltern könnte sich unter Umständen ein Drama entwickeln – bei Erich Kogler entwickeln sich daraus heitere, komische und mitunter auch nachdenkliche Lieder und Geschichten vom Leben im Normalen und im Besonderen: „So is as Leben“ – wie das Leben halt so spielt.

Erich Kogler

Die Presse urteilt:

„Manches kann man einfach nicht lernen, man muss ein Typ sein. Erich Kogler ist einer – und ein guter obendrein.“ Miesbacher Merkur

 „Über allem standen stets der locker-lässige Humor, die enorme Musikalität mitsamt der starken Stimme und die umwerfende Mimik, (...)„ Miesbacher Merkur

 „Dabei ist er nicht nur wahnsinnig witzig, sondern vor allem ein verdammt guter Vollblutmusiker.“ Kulturvision Aktuell

„Der Haushamer ist ein sympathischer Chronist des Alltäglichen.“ Süddeutsche Zeitung

„Man hörte ihm gerne zu, und man bekam viel zu hören, besonders zwischen den Liedern. Er quatschte, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, und das war erfrischend authentisch und lustig.“ Tölzer Kurier

11. März / Beginn 20 Uhr ERICH KOGLER

12. März / Beginn 20 Uhr CANTARE REVUE

13. MÄrz / Beginn 20 Uhr CANTARE REVUE

Eintritt 19/16 Euro - Einlass 19 Uhr

Momentan sind NUR Reservierungen möglich unter info@cabaretdesgrauens.de ODER für Personen ohne email, auch direkt im Bürgerhaus Burghausen.

Pressemeldung des Cabaret Burghausen

Kommentare