Ausstellungstrilogie als Auftakt zum Jubiläumsjahr

20 Jahre - Das Bürgerhaus feiert Geburtstag

+
Gemischtes Doppel: Daniela Krawutschke und Heidi Kammhuber vom Bürgerhaus arbeiten mit Elisabeth Bente und Ines Auerbach vom Fotomuseum (v.l.n.r.) eng zusammen.

Burghausen - Im Herbst 1997 wurde das Bürgerhaus in der Marktler Straße im Zentrum der Neustadt feierlich eröffnet. Damit feiert das Bürgerhaus, das von den Bürgern häufig liebevoll als „Herz der Neustadt“ betitelt wird, dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum.

Burghausen von oben - das zeigt die Auftaktausstellung zum Bürgerhausgeburtstag.

Heidi Kammhuber, Leiterin des Bürgerhauses, hat als erstes Projekt für das Jubiläumsjahr zusammen mit dem ebenfalls städtischen Haus der Fotografie eine Ausstellungstriologie entwickelt. Die erste Reihe ist ab sofort im Bürgerhaus zu sehen. „Wir zeigen 14 Bilder, die außergewöhnliche Detailansichten der Neustadt aus der Luft zeigen“, erklären Ines Auerbach, Leiterin des Fotomuseums und ihre Mitarbeiterin Elisabeth Bente. Zu sehen sind Luftaufnahmen etwa von der Burghauser Mai Wiesn, der Villa Sell, der Landesgartenschau oder aber der Rodung am Hechenberg

Wie hat sich die Stadt im Laufe der Zeit verändert?

„Uns war es wichtig, dass auch die Veränderungen in der Stadt gezeigt werden“, erläutert Elisabeth Bente. Denn genau auf diesem Tenor baut das Jubiläumsjahr „20 Jahre Bürgerhaus: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft“ auf, wie Heidi Kammhuber erläutert: „Die Vergangenheit ist wichtig und auch spannend, wenn man die heißen Diskussion um die Entstehung des Bürgerhauses nachliest. Aber mir geht es vor allem um die Gegenwart.“ Deswegen werde die Sommermusik am Wasserplatz von 2. Juli bis 10. September heuer von den Lieblingsbands des Bürgerhaus-Teams jeden Sonntag gestaltet. 

Die Leiterin des Hauses, Heidi Kammhuber (vorne rechts) hat für das Jubiläumsjahr einige Pläne.

Das offizielle Festwochenende sei dann von 30. September bis 3. Oktober geplant, denn genau an diesem Wochenende ist das Bürgerhaus 1997 eröffnet worden. „In der Gegenwart kann man sich durchaus auch anschauen, welche Funktionen das Bürgerhaus inne hat: Wen beherbergen wir täglich, monatlich, regelmäßig. Wie viele Veranstaltungen finden in den verschiedenen Zimmern und Sälen statt“, erklärt Heidi Kammhuber.

Das Bürgerhaus muss in der Neustadt bleiben

Doch viel mehr noch gehe es natürlich um die Zukunft: „Es ist wichtig, dass das Bürgerhaus dieses lebendige Zentrum und Anlaufstelle für jeden Bürger und Besucher Burghausens in der Neustadt bleibt. Das Bürgerhaus muss bei der Neugestaltung mit Campus und Einkaufszentrum weiter eine wichtige Achse in der Neustadt bleiben“, erklärt Kammhuber.

Vor der Zukunftsmusik lädt aber nun zunächst die kleine Fotoausstellung im Treppenhaus ins Haus ein. Die Bilder stammen vorwiegend von Arthur Schweighofer. Es sind auch Aufnahmen von Christian Geischeder und Markus Weiss zu sehen. Die Fotos stammen aus der Zeit 2004 bos 2016. Im Herbst sind dann noch Vorträge und weitere Höhepunkte geplant.

Das Bürgerhaus hat folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
, Samstag 9 bis 13 Uhr. 

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser