Kanuten wollen Salzach als Naturfluss

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Kanuten, Naturschützer und Fischer wollen im Mai die Öffentlichkeit von der "Natur-Fluss-Variante" überzeugen. Die Pläne für die Salzach betreffen auch den Hochwasserschutz.

Der Bayerische Kanu-Verband sowie die Organisationen der Naturschützer und Fischer aus ganz Bayern und Österreich haben ein Ziel:

Am 17. und 18. Mai 2014 wollen sie gemeinsam die Öffentlichkeit von der Natur-Fluss-Variante Salzach überzeugen.

„Davon hätten nicht nur wir Kanuten und viele in Bayern einmalige Tiere und Pflanzen etwas, sondern in erster Linie die Menschen in der Region einen enormen Zugewinn an Lebensqualität“, so Oliver Bungers, Präsident des Bayerischen Kanu-Verbandes. „Für Bayern und Österreich wäre dies eine enorme Aufwertung der Region. Und die einmalige Chance den Fluss zu sanieren und zu renaturieren.“

Die Naturfluss-Variante sieht nämlich vor, durch Rückbau der massiven Uferbefestigungen der Salzach wieder mehr Raum zu geben und so der gefährlichen Eintiefung entgegen zu wirken. Dynamische Vielfalt statt stringenter Fluss-Korsage, einladende Kiesbänke anstelle schroffer Wasserbausteine. In einer intakten Flusslandschaft fühlen sich nicht nur Erholungssuchende, sondern z. B. auch typische Fischarten wie Huchen und Nase wohl, um die es in der Salzach momentan schlecht bestellt ist.

Auch der Hochwasserschutz ließe sich durch ein breiteres Flussbett mit Nebenarmen wesentlich verbessern.

„Die derzeitigen Planungen für eine Wasserkraftnutzung sind für die Ziele eines Natur-Flusses Salzach freilich alles andere als zuträglich“, gibt Erich Prechtl von der Aktionsgemeinschaft Lebensraum Salzach zu bedenken. „Die Entscheidungsträger in München dürfen den Menschen in Südost-Bayern an der Salzach nicht das verbauen, was für die Bewohner der Landeshauptstadt durch die Isar-Renaturierung zur Selbstverständlichkeit geworden ist!“

Die Öffentlichkeit hat an beiden Tagen vielfältige Möglichkeiten zur Information. Neben einer Pressefahrt auf einer historischen Salzplätte, bei der Politiker und Verbandsvertreter sprichwörtlich „in medias res“ Rede undAntwort zur Salzach stehen, ist eine öffentliche Kundgebung auf dem Stadtplatz von Burghausen geplant. Umrahmt wird die Veranstaltung zudemvon einer Flusswanderung aktiver Kanuten sowie einer eindrucksvollen Filmvorführung am Samstag. Ein vielfältiges Angebot für einen Fluss, der das Potenzial zur Vielfalt hat.

Weitere Informationen sowie ein Veranstaltungsprogramm finden sich unter www.kanu-bayern.de

Pressemitteilung Bayerischer Kanu-Verband

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser