BRK Mitgliederversammlung in Burghausen

Neuwahlen beim Bayrischen Roten Kreuz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der neue gewählte Vorstand des BRK-Kreisverbandes Altötting.

Burghausen/Altötting - Bisheriger Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Herbert Hofauer wurde am Freitag bei der Mitgliederversammlung für weitere vier Jahre gewählt. 

Rund 200 ehrenamtlich Mitarbeiter der fünf Rotkreuzgemeinschaften und zahlreiche Fördermitglieder waren in den Burghauser Stadtsaal zur alle vier Jahre stattfindenden Mitgliederversammlung des BRK-Kreisverbandes gekommen. 

Unter den Ehrengästen waren unter anderem der Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer und der Abgeordnete des Bayerischen Landtags Günther Knoblauch, Landrat Erwin Schneider und als Gastgeber Burghausens Erster Bürgermeister Hans Steindl sowie Polizeihauptkommissar Siegfried Mittermaier und Kreisbrandrat Werner Huber.


Hauptpunkt des Abends war die Wahl der Vorstandschaft, die die Geschicke des BRK in Altötting für die nächsten vier Jahre lenken wird. Dabei wurde der bisherige Vorsitzende Herbert Hofauer für weitere vier Jahre mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. Als erste Stellvertreterin wurde die Rechtsanwältin Sieglinde Linderer und als zweiter Stellvertreter der Vorstandsvorsitzende der VR meine Raiffeisenbank, Wolfgang Altmüller, gewählt. 

Großartige Leistung der Ehrenamtlichen und Mitarbeiter des BRK

In seinem Bericht dankte der Vorsitzende allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie allen Mitarbeitern und ließ die vergangenen vier Jahre Revue passieren. Dabei hob er im Bereich der Bereitschaften den Hochwassereinsatz im vergangen Jahr sowie die vielfältigen Aktivitäten rund um das Thema Asylbewerber und Flüchtlinge hervor. Bei der Wasserwacht war der größte Einsatz das Hochwasser in Simbach

Das JRK konnte neben mehreren 40-jährigen Jubiläen in den Ortsgruppen auch 20 Jahre Behindertenzeltlager feiern. Die Bergwacht konnte 2014 ihr 90-jähriges Jubiläum feiern – ein besonderer Einsatz war die Bergung des Höhlenforschers in der Riesending-Schachthöhle. Im vergangenen Jahrformierte sich die fünfte Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit. Schwerpunkte hier vor allem die Wohlfahrtsläden, der Besuchsdiensten und die Flüchtlingsarbeit. Auch habe die Sozialwerkstatt mit der Asylsozialberatung und den ehrenamtlichen Helferkreisen viel zur Integration der Flüchtlinge beigetragen. 

Die Berufsfachschule für Notfallsanitäter in Burghausen bezog 2015 das neue Gebäude und sei inzwischen voll ausgelastet, so Hofauer. Ebenfalls sehr erfolgreich verlief nach den Worten von Hofauer die Inbetriebnahme des Seniorenhauses in Emmerting und der Tagespflege in Töging. In seinem Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende Herbert Hofauer bei allen Kandidaten sowie für das entgegengebrachte Vertrauen. Er schloss die Veranstaltung mit den Worten: „Wir sind ein Musterkreisverband in Bayern und wir werden das auch in Zukunft bleiben“. 

Der neue Vorstand: 

Vorsitzender: Herbert Hofauer
Ehrenvorsitzender: Altlandrat Seban Dönhuber
1. stellvertretender Vorsitzende: Sieglinde Linderer
2. stellvertretender Vorsitzender: Wolfgang Altmüller

Chefarzt: Dr. Franz Fischer

Stellvertretender Chefarzt: Dr. Ludwig Blinzler 

Schatzmeister: Martin Burggraf
Stellvertretender Schatzmeister: Reinard Hofauer 

Justitiar: Dieter Wüst 

Aus den fünf Gemeinschaften: 10 Mitglieder (Leiter und Stellvertreter) 

Berufene Mitglieder: Pfarrerin Andrea Klopfer
                              Pfarrer Heribert Schauer
                              Bürgermeister Hans Steindl Dr. Gerhard Wagner
                              Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst 

Pressemitteilung – BRK Kreisverband Altötting 

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser