Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jugendpflege hat wieder geöffnet

Aktion „Bringt Euch ein!“ zur Kinder- und Jugendpartizipation in Burghausen

Burghausen - Kinder und Jugendliche sind immer von politischen Entscheidungen betroffen, die Erwachsene treffen. In den seltensten Fällen haben sie Gelegenheit, diese Entscheidungen zu beeinflussen. Die Stadt Burghausen hat sich nun das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche zukünftig verstärkt partizipieren und entsprechende Strukturen entstehen zu lassen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Aber auch junge Menschen haben das Recht, ihre Positionen in die gesellschaftliche Debatte um die Zukunft einzubringen und unser Gemeinwesen aktiv mitzugestalten. Dieses Recht einzulösen bereichert Politik und Gesellschaft. Eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen qualifiziert Planungs- und Entscheidungsprozesse und schafft gleichzeitig Lernorte für Demokratie und bürgerschaftliches Engagement. Den Kommunen kommt dabei eine zentrale Rolle für die Gewinnung junger Menschen zu: Sie sind das Lebensumfeld, in dem frühzeitig und unmittelbar die Chancen, Veränderungsmöglichkeiten und Spielregeln der Demokratie erfahren werden können.

Wenn Kinder- und Jugendliche aktiv an der Gestaltung ihrer Umgebung teilhaben, wenn sie bei Entscheidungen, die sie und ihr Umfeld betreffen, mitreden, mitgestalten und mitbestimmen, dann tragen sie zur Stärkung von demokratischen Strukturen bei. Kinder und Jugendliche können komplexe technische, wirtschaftliche oder rechtliche Zusammenhänge oft noch nicht richtig einschätzen. Dafür bringen Kinder andere Kompetenzen mit, die viele Erwachsene nicht – mehr – besitzen: Phantasie, Kreativität, Spontaneität und Begeisterungsfähigkeit. Wenn aus Kindern und Jugendlichen aktive, engagierte und politisch denkende Menschen werden sollen, ist eine Basis dafür demokratische Beteiligung von klein auf.

Die Stadt Burghausen hat sich nun das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche zukünftig verstärkt partizipieren und entsprechende Strukturen entstehen zu lassen.

Doch wo sind die Felder, in denen die Kinder und Jugendlichen auf kommunaler Ebene ihre Themen sehen? Und wie kann diese Beteiligung auf nachhaltige und tragfähige, aber vor allem kinder- und jugendadäquate Füße gestellt werden?

Diesen Fragen möchte die Jugendpflege in den nächsten Monaten verstärkt nachgehen. Aus diesem Grund werden Mittwoch bis Freitag, 26. – 28. Mai 2021, jeweils von 13-16 Uhr im Seminarraum im JUZ 2.0 die ersten Arbeitsrunden stattfinden. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen, die die Jugendpflege bei der Entwicklung zukunftsträchtiger Strukturen für die Kinder- und Jugendpartizipation begleiten wollen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind jeweils nur zehn Plätze frei. Um Anmeldung unter hannes.schwankner@burghausen wird gebeten.

Pressemeldung der Stadt Burghausen/köx.

Rubriklistenbild: © jz

Kommentare