Abhol- und Lieferservice für Bücher

„Stadtbibliothek to go“ kommt in Burghausen gut an

Christin Moll, Bibliotheksleitung  in Burghausen.
+
Christin Moll, Bibliotheksleitung in Burghausen.

Seit dem 1. Dezember ist die Stadtbibliothek schon geschlossen und bis voraussichtlich 8. März wird sich das nicht ändern. Doch wer Bücher vermisst, der sollte den Abhol- und Lieferservice der Stadtbibliothek Burghausen ausprobieren, bevor wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt wird.

Burghausen - 900 Quadratmeter voller Regale: fast wie im Discounter, bloß keine Kunden weit und breit. In der Stadtbibliothek in Burghausen herrscht gähnende Leere. „Viele Leser rufen an, um uns zu sagen, wie sehr sie die Bibliothek vermissen.“, erzählt Christin Moll, Leiterin der Stadtbücherei. „Natürlich würden sie lieber herkommen, stöbern und sich ins Lesecafé setzen, als Bücher online zu bestellen und abzuholen.“ Doch auch als Aufenthaltsort wird die Bibliothek von den Lesern vermisst.


„Ich habe unterschätzt, wie wichtig den Leuten dieser Aspekt ist. Ich hätte nicht gedacht, dass unser Lesecafé so beliebt ist.“ Die Bibliothekarin ist recht zufrieden mit der Nutzung des Abholservice: Zwischen 50 und 70 Bücher werden am Tag ausgegeben. „Zwar waren es vor dem Lockdown etwa 800 Ausleihen pro Tag, doch wir sind zufrieden“, berichtet sie. Obwohl es genug für die Mitarbeiter zu tun gibt, würden alle von ihnen die Leser und Leserinnen vermissen, die sonst ein und aus gehen, in Büchern stöbern oder sich in den Sitzbereichen aufhalten.

Momentan würde die Ruhe für überfällige Büroarbeiten, Katalogisierung und Klassifizierung genutzt, erzählt Christin Moll. Es gäbe einiges abzuarbeiten, was sonst als Schreibtischleiche warten müsse. „Wie bereits vor Corona wird derzeit viel für Kinder ausgeliehen. Vor allem Spiele sind der Renner.“, Moll deutet auf die leere Spieleecke in der Bibliothek. „Auch E-Books kommen gut an. Wir haben zwar viele neue Bücher bestellt, doch momentan müssen wir einen Stopp eingelegt, damit die Leser mit dem Lesen auch nachkommen.“


Christin Moll hat auch Pläne für die Zukunft: Im Herbst 2021 möchte sie eine Reihe Video Tutorials ins Internet stellen. In diesen soll die Nutzung der Bibliothek auf nette und unkomplizierte Art erklärt werden. Barrierefreiheit ist das Ziel dieser Aktion, denn es gibt nach wie vor Menschen, die noch nie in einer Bücherei waren und eventuell unsicher oder ängstlich sind. Mögliche Fragen sollen durch diese Videos vorab beantwortet und mögliche Hemmschwellen beseitigt werden. „Gerade durch die aktuelle Situation geraten viele Menschen in finanzielle Schwierigkeiten.“, hebt die Bibliotheksleiterin hervor.

„Aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, dass die Jahresgebühr für die Mitgliedschaft in der Stadtbibliothek frei für Empfänger von Arbeitslosengeld oder Grundsicherung ist. Auch die Anmeldekosten werden bei Vorlage eines Bescheides erlassen.“ Christin Moll ist selbst Mutter und weiß, dass Kinderbücher ins Geld gehen. Kosten, die man sich sparen könnte, wenn man die Stadtbibliothek und ihr umfangreiches Angebot nutzt.

„Für Kinder ist die Jahresgebühr ohnehin kostenlos.“, erklärt die Bibliothekarin „Das wissen viele Eltern nicht und
meinen, sie müssten selbst ein Kundenkonto führen.“ Tatsächlich reiche aber das Leihkonto des Kindes. Außerdem gäbe es bei der Tafel in Burghausen, im Sozialamt und im Haus der Familie Gutscheine für die Jahresgebühr der Bibliothek. Natürlich gibt es in der Stadtbibliothek genug für Erwachsene. Kochbücher, wenn man nicht mehr weiß, was man kochen soll.

Do-It-Yourself-Bücher zum Basteln, jede Menge psychologische und pädagogische Ratgeber, aber auch fremdsprachige Bücher in mehreren verschiedenen Sprachen. Bei der Auswahl der Bücher wird nicht nach Bestsellerlisten oder Suchmaschinen Ranking vorgegangen. So wählt Christin Moll und ihr Team die Bücher und Neuzugänge für ihre Bibliothek selbst aus, passt sie an die Bedürfnisse der Leser und Leserinnen an und erfüllt auch Kundenwünsche. Von Unterhaltung bis zum Sachbuch ist alles dabei. Besonders beliebt sind auch Frauen und Liebesromane sowie erotische Literatur. Der Zugang zum Abhol- und Lieferservice läuft ganz unkompliziert über die Homepage der Stadtbücherei. Das Kundenkonto ist schnell eröffnet, und dann kanns losgehen. Abholen oder Lesen zum Nulltarif.

dha

Kommentare