Geldsegen zur Weihnachtszeit: Spende von Höcketstaller-Stiftung

5000 Euro für sozial benachteiligte Kinder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bereits zum zweiten Mal stiftet die Höcketstaller Stiftung der Stadt Burghausen 5.000 Euro. Bürgermeister Hans Steindl nimmt den Scheck von Petra Höcketstaller entgegen.

Burghausen - Die Burghauser Unternehmerfamilie Höcketstaller unterstützt seit 2009 sozial benachteiligte Kinder in Burghausen. Firmengeschäftsführerin Petra Höcketstaller hat im Namen der Karl und Helga Höcketstaller Stiftung 2016 wieder 5.000 Euro für den Sozialetat der Stadt gespendet.

„Unser Ziel ist es, in Akut- bzw. Einzelfällen zu helfen und damit vor allem sozial benachteiligte Kinder zu fördern“, sagt Petra Höcketstaller. Seit mehr als 50 Jahren betreibt die Burghauser Familie in den Landkreisen Altötting und Mühldorf erfolgreich ein Unternehmen

Das Geld soll bei den Richtigen ankommen

„Wir möchten einfach etwas zurückgeben“, erklärt Geschäftsführerin Petra Höcketstaller, die immer wieder auch karitative Aktionen wie Tombolas oder Weißwurstessen für den guten Zweck organisiert. Seit 2009 schon spendet die Stiftung, die ihr Vater Karl Höcketstaller ins Leben gerufen hat, an Städte und Gemeinden in den beiden Landkreisen. „Die offiziellen Stellen wissen besser, wie das Geld in die richtigen Hände kommt.“ 

Burghausens Erster Bürgermeister Hans Steindl freut sich über das Engagement der Höcketstaller Stiftung und versichert, dass das versierte und engagierte Team um Helga Dorfner im Sozialamt umsichtig mit der Spende umgehen wird. „Es wird vor allem bei den Richtigen ankommen“, verspricht Bürgermeister Hans Steindl. 

Zu Weihnachten ganz besonders willkommen

Die Karl und Helga Höcketstaller Stiftung hat der Stadt Burghausen bereits 2015 einen Scheck über 5.000 Euro für bedürftige Kinder zukommen lassen. Gerade kurz vor Weihnachten könne damit viel Freude geschenkt werden.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser