Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tanzen ohne Maske erlaubt

3G-plus-Regel gilt auch bei Ü40-Party in Burghausen

Das Freizeitheim veranstaltet am 15. Oktober ihre erste Ü40-Party in diesem Jahr.

Pressemitteilung im Wortlaut

Burghausen - Das Freizeitheim-Team in der Kapuzinergasse freut sich, dass am Freitag (15. Oktober) die erste Ü40-Party in diesem Jahr stattfinden kann. Beginn ist um 21.30 Uhr. Es gilt die 3G-plus-Regel. Wie immer legen mehrere DJ Musik der 70er und 80er Jahre auf. Alle jungen und jung gebliebenen sind herzlich eingeladen. Es darf getanzt werden und zwar ohne Maske, da 3G plus gilt.

Veranstalter ist das städtische Freizeitheim. Hinweis: Es gilt laut der 14. Bayerischen Infektionsschutzverordnung, die der Freistaat erlassen hat, überall die 3G-Regel. Der Unterschied zur freiwilligen 3G-plus-Regel ist, dass keine Maske getragen werden muss, keine Abstände gelten, keine Personenobergrenze gilt und, dass statt eines Schnelltests ein PCR-Test vorgelegt werden muss. Testmöglichkeiten in Burghausen finden Sie auf der städtischen Website. Geimpfte und Genesene brauchen selbstverständlich keinen Test. 

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Rubriklistenbild: © Franziska Kraufmann/dpa

Kommentare