Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leblos in Wohnung gefunden

37-jähriger Burghauser stirbt an Dorgenkonsum

Burghausen - Ein 37-jähriger Mann wurde am frühen Samstagmorgen, 28. Mai, tot in einer Wohnung gefunden. Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass er seinem Drogenkonsum zum Opfer gefallen ist.

Der verstorbene Mann war bereits als Drogenkonsument bekannt. Am frühen Samstagmorgen wurde er von einem Besucher leblos in einer Wohnung in Burghausen gefunden und per Notruf gemeldet. Rettungsdienst und Notarzt konnten dem 37-Jährigen nicht mehr helfen und nur noch seinen Tod feststellen.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand deutet alles auf eine mit dem Drogenkonsum des 37-Jährigen in Zusammenhang stehende Todesursache hin. Beispielsweise konnten entsprechende Drogenutensilien in der Wohnung gefunden werden. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete weitergehende Untersuchungen an, darunter auch die Obduktion der Leiche. Abschließende Ergebnisse stehen noch aus.

Bestätigen die weiteren Ursachen den Verdacht, so handelt es sich mit diesem Todesfall um den 11. Drogentoten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums in diesem Jahr (Vergleich Vorjahreszeitraum: 14).

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare