17. Salzach-Brücken-Lauf legt um 20 Prozent zu

1700 Sportler rannten um die Wette

+
763 Sportler starteten beim 3,2 Kilometer langen Volkslauf.

Burghausen - Die Sportbegeisterung in Burghausen kennt offenbar keine Grenzen und spiegelt sich auch in den Teilnehmerzahlen wider, die neue Rekorde erklimmen. 

Insgesamt haben sich mehr als 1700 Sportler für die verschiedenen Bewerbe beim Salzach-Brückenlauf angemeldet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einer Steigerung von knapp 20 Prozent. Das Aventinus-Gymnasium konnte den Wanderpokal der sportlichsten Schule bereits zum zweiten Mal gewinnen. Thomas Springer vom SV Wacker Burghausen gewann den Hauptlauf der Herren mit neuem Streckenrekord in einer Zeit von 27:54

Das Wetter störte die Teilnehmer nicht

Trotz nicht einfacher Witterungsbedingungen kamen so viele Sportler wie noch nie zu den einzelnen Bewerben beim Salzach-Brückenlauf. Bereits vor acht Uhr erschienen die ersten Starter im Stadtsaalgebäude, um sich ihre Startunterlagen abzuholen. Nach einem Warm-up-Programm mit Rainer Piechotka gingen pünktlich um 9:45 die Walker auf die Strecke und absolvierten den 5,5 Kilometer langen Kurs. Von 105 angemeldeten Sportlern erreichten 88 das Ziel. 

Der Volkslauf wies die größten Steigerungsraten auf; so waren bei diesem Bewerb 46% mehr Teilnehmer angemeldet als noch im Vorjahr. Erstmals hatte der Volkslauf mehr Finisher aufzuweisen als der Hauptlauf. Von 763 angemeldeten Sportlern überquerten 635 Läufer die Ziellinie. Kevin Konschuh (Aventinus Gymnasium Burghausen) erreichte als erster das Ziel; als schnellste Dame kam Pia Starnecker ins Ziel. 

Teilnehmerzahlen beim Hauptlauf stagnieren

Beim Eltern-Kind-Lauf holten sich von den 135 gemeldeten Kindern insgesamt 103 ihren persönlichen Salzstein in Ach ab und brachten ihn zurück ins Ziel. Der Hauptlauf über 8,8 Kilometer war auch heuer wieder der sportliche Höhepunkt des Salzach- Brückenlaufs, auch wenn hier die Zahl der angemeldeten Läufer gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert blieb. 

Um 11:15 (und nach einer Minute der Erinnerung an Julia Viellehner) gingen die Läufer an den Start, um die zwei Runden zwischen Burghausen und Hochburg/Ach zu absolvieren. Der schnellste Läufer, Thomas Springer (SV Wacker Burghausen) war bereits nach 27:45 im Ziel und konnte den bisherigen Streckenrekord von Josef Diensthuber (2012 28:26) deutlich unterbieten. Zweit- und Drittplatzierter wurden Stefan Knopf (PTSV Rosenheim, 29:04) und Alexander Bonauer (Tri-Team Triftern). 

Der älteste Sportler war 73 Jahre alt

Bei den Damen gewann die Seriensiegerin Kathrin Bründl (LG Passau) in einer Zeit von 35:34 (Streckenrekord Julia Viellehner; 2014 34:06) vor Ingrid Materna (SV Ruhstorf Rott; 37:06) und Marisa Geisberger (TV Altötting; 37:35). Der älteste Teilnehmer Paul Hebel (Jg.1944) kam mit einer Zeit 50:52 ins Ziel. Insgesamt überquerten beim Hauptlauf 606 Sportler die Ziellinie, davon 426 Männer und 180 Frauen. 

Den „Schule läuft“-Pokal konnte das Aventinus-Gymnasium bereits zum zweiten Male gewinnen. In den verschiedenen Bewerben erreichten 106 Schüler und Lehrer des AVG das Ziel; den zweiten Platz erlief sich die Maria-Ward Realschule mit 85 Finishern vor der Neuen Mittelschule Hochburg/Ach (74 Finisher). 

30.000 Euro für wohltätige Zwecke

Der Salzach-Brückenlauf ist als Benefizlauf ausgerichtet, so dass der gesamte Reingewinn der Veranstaltung sozialen Einrichtungen in Burghausen und Hochburg/Ach zu Verfügung gestellt werden kann. In Burghausen werden damit die Bürgerinsel, die „Burghauser Tafel“ und „Frauen helfen Frauen“ unterstützt. In Hochburg/Ach können die „Mobile Krankenhilfe“ und das Jugendzentrum „JUZZ“ unterstützt werden. Im Jahr 2016 konnten mehr als 30.000 Euro an diese Organisationen weitergegeben werden!

Pressemitteilung Salzach-Brückenlauf Team

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser