Donnerstags am Bichl, sonntags am Wasserplatz

10.000 Besucher bei Gratiskonzerten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein stimmungsvller Sommerabend beim Jazz am Bichl.

Burghausen - Von Juli bis September fanden zwei Mal wöchentlich Live-Konzerte in der Salzachstadt statt: 18 Gratis-Konzerte begeisterten in diesem Sommer insgesamt rund 10.000 Besucher.

Bei Jazz am Bichl kann der Tag genüsslich ausklingen.

Donnerstags beim Jazz am Bichl, organisiert von der Interessengemeinschaft Jazz Burghausen e.V., war teilweise kein Durchkommen mehr. „Hier treffen sich mittlerweile nicht mehr nur die Altstadtbewohner. Die Besucher kommen aus einem Umkreis von 30 bis 40 Kilometern“, weiß 1. Bürgermeister Hans Steindl. Es sei das Ziel gewesen, in der unteren Altstadt mit der Installation einer festen Bühne und Live-Konzerten ein Kommunikationszentrum zu schaffen.

Ein Begegnungszentrum mitten in der Stadt

Weißes Picknick mit Stummfilmkonzert - Kann ein Sonntag schöner sein?

Auch der Standort des Kulturbüros sei bewusst am Bichl gewählt worden, um hier eine Einheit aus Kultur und Treffpunkt zu schaffen. In Ergänzung zu den Bichl-Konzerten fanden 2016 ebenfalls neun Konzerte sonntags im Rahmen der „Sommermusik am Wasserplatz“ plus ein Weißes Picknick mit Stummfilmkonzert statt. 

„Hier haben wir mitten in der Stadt ein Begegnungszentrum geschaffen, das die unterschiedlichsten Bürger zusammenbringt. Wir haben 40 neue Liegestühle angeschafft und überlegen, im nächsten Jahr ebenfalls in eine fest installierte Bühne zu investieren“, so Bürgermeister Hans Steindl. 

Beispiellos in der Region

Sommermusik am Wasserplatz stets ein besonderer Genuss.

Es sei ein Gesamtkonzept aus Gratiskonzerten, Gastronomie, Begegnung, Austausch und Integration sowohl in Alt- als auch in Neustadt entstanden. „Das ist beispiellos in der Region. Hier sind wir anderen Städten weit voraus. Und wir bleiben nicht stehen, wir entwickeln auch dieses Konzept permanent weiter und verbessern es“, unterstreicht das Stadtoberhaupt. So habe beispielsweise der Asylhelferkreis mit einem Essensstand bei den Bichl-Konzerten mit großem Erfolg für einen leckeren Imbiss, aber auch für Akzeptanz und Erfolgserlebnisse gesorgt.

Die Stadt Burghausen finanziert die Gratiskonzerte im Sommer mit rund 15.000 Euro. Dazu kommt aber auch, wie im Falle des Bürgerhauses, die Technik. „Wir haben hier hochqualifiziertes Personal, um all diese Veranstaltungen technisch und organisatorisch selbst betreuen zu können“, erklärt Bürgermeister Hans Steindl. Das Bürgerhaus-Team sei eingespielt und leiste einen wertvollen Beitrag, um in diesem einmaligen Ambiente jedes Jahr Tausende Menschen kostenlos mit Musik zu unterhalten. 

So viele Zuschauer wie noch nie

Alles in allem zieht Burghausens Bürgermeister eine positive Bilanz: „Es freut mich, dass unser Einsatz erfolgreich ist. So viele Besucher wie in diesem Jahr hatten wir durchschnittlich bei den einzelnen Konzerten noch nie. Die Reihen sind etabliert, es hat sich rumgesprochen, was wir in Burghausen tun.“

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser