Änderungen in Burghausen

51. Mai-Wies'n: Alle Infos zu gesperrten Straßen und Busverkehr

Burghausen - Wer sich gebrannte Mandeln und ein Festbier auf der Maiwies'n gönnen will , sollte dringend die veränderten Verkehrsbedingungen beachten. Dafür fährt aber auch dieses Jahr der Mai-Wies'n-Bus!

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mai-Wies'n gesamt:

• Für die Mai-Wies‘n sind die angrenzenden Straßen zum Festgelände (Vollmarstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Unghauser Straße) gesperrt, die Parkflächen als Anwohner-Parkbereiche ausgewiesen und somit das Festgelände aus dieser Richtung nur für Lieferanten anfahrbar.

• Am Parkplatz Lindacher Platz sind Sonderparkzonen für die Fieranten der Mai-Wies´n eingerichtet.

• Für den City-Bus (Mai-Wies‘n-Verkehr) und die Taxi-Firmen wird vor dem Haupteingang je eine Haltestelle eingerichtet.

Mai-Wies´n-Auszug:

Der Mai-Wies‘n-Auszug führt am Freitag, 24. Mai, ab ca. 18 Uhr über die Robert-Koch-Straße, Marktler Straße und Berchtesgadener Straße ins Festgelände. Er wird durch Einsatzkräfte der PI Burghausen und der FFW Burghausen begleitet.

Die Aufstellung des Zuges erfolgt am Lindacher Platz, der für diesen Zweck ab 16 Uhr gesperrt wird. Den Halteverboten hierfür ist unbedingt Folge zu leisten.

Verkaufsoffener Donnerstag am Donnerstag, 30. Mai 2019:

• Der City-Bus verkehrt nach dem regulären Sonntags-Fahrplan kostenlos.

City-Bus und Mai-Wies’n-Bus

Damit alle Besucher die Mai-Wies‘n von der ersten bis zur letzten Minute genießen können, verkehrt auch in diesem Jahr wieder der Mai-Wies‘n-Bus während des gesamten Volksfestes, also vom 24. Mai bis zum 2. Juni. Bis 19 Uhr ist die Anfahrt mit dem regulären City-Bus-Verkehr möglich. Die Heimfahrt kann dann im Halb-Stunden-Takt ab der Mai-Wies‘n-Haltestelle an der Berchtesgadener Straße erfolgen.

Der Mai-Wies‘n-Bus im Stadtgebiet und von und nach Raitenhaslach verkehrt kostenfrei.

Zubringer-Busse: 

Die Stadt Burghausen bietet an den Wochenenden aufgrund des anhaltenden Erfolges erneut eine Busverbindung aus dem südlichen Landkreis nach Burghausen an. Die Bürger der Kommunen Mehring, Emmerting Neuötting, Altötting, Kastl, Gendorf und Burgkirchen an der Alz können von verschiedenen Haltestellen aus im Stundentakt gegen einen geringen Kostenanteil zur Mai-Wies‘n und wieder nach Hause fahren. Auch die Gemeinden Haiming, Niedergottsau und Marktl werden in diesem Jahr wieder angefahren. Hier wird aufgrund des großen Erfolges in den vergangenen Jahren eine Busverbindung angeboten. Auch aus dem Süden erreichen Sie problemlos mit dem Bus die Mai-Wies‘n. Nach dem durchschlagenden Erfolg des vergangenen Jahres in diesem Bereich werden die Haltestellen Kay, Kirchheim, Tittmoning, Asten, Nonnreit, Dorfen und in der Folge auch städtische Haltestellen Oberhadermark und Moosbrunn angefahren.

Neuerungen in diesem Jahr: 

Die Anbindung Burgkirchens wird durch die Fahrtrunde Burghausen – Burgkirchen – Gendorf – Kastl und weitere Haltestellen bis Kirchweihdach und zurück - wesentlich verbessert. Zudem werden die vorgenannten Orte neu an die Mai-Wies‘n angeschlossen.

Als zusätzlichen Anreiz vergüten die Festwirte nach wie vor gegen Vorlage des an der Fahrkarte hängenden Bons 50 Cent auf den ersten Verzehr. Die Aktion wird unterstützt von der Stadt, den Festwirten, der Polizeiinspektion und dem Werbering Burghausen, um allen Bürgern eine gemütliche und sorgenfreie An- und Abfahrt zur Mai-Wies‘n Burghausen zu ermöglichen.

Fahrpläne ersehen Sie an den Haltestellen, in der Mai-Wies‘n-Sonderzeitung sowie im Internet unter www.burghausen.de/aktuelles. Zusätzlich liegen sie an allen öffentlichen Stellen der Stadt Burghausen zum Mitnehmen auf.

Pressemitteilung Stadt Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT