Ladendieb hat 70 Mal zugeschlagen

Burghausen/Freilassing - Waren im Wert von 10.000 Euro hatte ein 29-jähriger Österreicher aus verschiedenen BayWa-Märkten, gestohlen. Das Diebesgut hatte er dann im Internet versteigert.

Am Freitag, den 5. Oktober 2012, konnte ein 29-jähriger Österreicher nach einem Ladendiebstahl beim BayWa-Markt Burghausen, gegen 12.15 Uhr, vorläufig festgenommen werden. Der Tatverdächtige hatte in dem Baumarkt die Verpackung eines Akku-Schraubers geöffnet, das Gerät entnommen und versucht, mit diesem den Laden zu verlassen. Der Kaufhausdetektiv hat den Mann bei der Tatausführung beobachtet und nach dem Durchschreiten des Kassenraumes angesprochen.

Der österreichische Staatsangehörige wurde den Beamten der Polizeiinspektion Burghausen übergeben. Im Zuge der darauffolgenden umfangreichen Ermittlungen konnten dem jungen Mann ca. 70 Einzeltaten nachgewiesen werden. Die Tatorte waren ausschließlich BayWa-Märkte in den Ortschaften Pfarrkirchen, Simbach am Inn, Pocking, Burghausen und Freilassing. Als Diebesgut hatte er hochwertige Baulaser und Bohrmaschinen in verschiedenen Ausführungen im Visier. Der Tatverdächtige legte ein umfangreiches Geständnis ab und gab zu, etwa seit Anfang Juni 2012 mit den Diebstählen begonnen zu haben. Da der Österreicher erheblich verschuldet ist, versteigerte er die Geräte im Internet und verwendete den Erlös zur Tilgung seiner Schulden. Der Gesamtdiebstahlsschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

In Zusammenarbeit mit der österreichischen Polizei wurden in drei Wohnungen im Bereich von Oberösterreich Durchsuchungen durchgeführt, welche zur Auffindung und Sicherstellung von umfangreichen Diebesgut führten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Österreicher zur Prüfung der Haftfrage dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mühldorf vorgeführt. Dieser hat aufgrund der Angaben des Tatverdächtigen von einer Untersuchungshaft abgesehen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser