Neues Modehaus für Burghausen

+
Han Dill-Deschauer hat sich mit der Eröffnung ihres Modegeschäfts „Han Burghausen“ einen lange gehegten Traum von einem Geschäft in der Altstadt erfüllt.

Burghausen - Das neue Modegeschäft "Han Burghausen" hat in den Grüben bereits eröffnet. Weitere Geschäfte sollen im Frühjahr folgen.

Die Belebung der Grüben in der Burghauser Altstadt schreitet weiter voran: Han Dill-Deschauer hat nun in den Grüben 158 ihr Modegeschäft „Han Burghausen“ eröffnet.

Weitere Geschäftseröffnungen in den Grüben stehen im Laufe des Frühjahrs an. In den Räumen der früheren „Galerie Sabine Steinberger“ – diese ist nun in den Grüben 139 angesiedelt – hat die gebürtige Vietnamesin Han Dill-Deschauer ihren Traum von einem Geschäft in der Burghauser Altstadt realisiert: „Ich mochte schon immer die einmalige Atmosphäre der Altstadt und der Grüben und habe mir jetzt einen lange gehegten Wunsch erfüllt.“

Nach umfangreichen Umbauten erstrahlen die neuen Geschäftsräume nun in einem individuell-trendigen Stil und beherbergen eine breite Palette von exklusiver Marken-Mode. Han Dill-Deschauer betreibt bereits in Braunau ein gut etabliertes Modehaus, das auch von vielen Burghauser Kunden frequentiert wurde. „Die können jetzt direkt in Burghausen in der schönen Altstadt zum Shoppen kommen“, sagt Dill-Deschauer.

Zur offiziellen Eröffnung am vergangenen Samstag platzte „Han Burghausen“ fast aus allen Nähten, so viele geladene Gäste und Neugierige hatte eine Geschäftseröffnung in den Grüben schon lange nicht mehr erlebt. Bürgermeister Hans Steindl und WiföG-Geschäftsführer Anton Steinberger bewerteten den Neuzugang des Altstadt-Geschäftslebens als weiteren Schritt zur wirtschaftlichen Belebung der Grüben und wünschten Inhaberin Han Dill-Deschauer einen guten Start.

Neben „Han Burghausen“ wurde am gleichen Tag auch der „Glaspunkt“ offiziell eröffnet: Die Glas-Meisterwerkstatt mit Verkaufsraum ist nach rund zwölf Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit Anfang 2013 in neue Räumlichkeiten - von den Grüben 145 in das Gebäude Hausnummer 140 - umgezogen. Einige Tage zuvor wurde bereits das neue türkische Cafe „Kale“ von Adnan Avsar und Yakub Yaman in den Grüben 173 eröffnet.

Weitere Geschäftseröffnungen in den Grüben stehen an im Laufe des Frühjahrs, so z. B. das Bistro inklusive eigener Brauerei „AnnodazuMahl“ in den Grüben 131/132. Außerdem eine „Schaubrennerei“ in den Grüben 145, dem früheren „Glaspunkt“-Standort.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Burghausen mbH

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser