Umzug von Neuötting nach Burghausen

In der Jugendherberge leben jetzt Flüchtlinge

Burghausen - Am Montag sind die ersten 20 jugendlichen Flüchtlinge von der Notunterkunft in Neuötting nach Burghausen gezogen.

Am Montagnachmittag sind 20 minderjährige männliche Flüchtlinge in die Jugendherberge eingezogen. Die 14- bis 18-Jährigen kommen aus Syrien und Afghanistan, berichtet der Burghauser Anzeiger.

Neben den Jugendlichen werden bald noch zwei Familien in das dritte Stockwerk des Gebäudes ziehen. Nach Planungen des Landratsamtes sollen außerdem alle 53 minderjährigen Flüchtlinge aus der Dreifachturnhalle in Neuötting nach Burghausen in die Jugendherberge ziehen.

red

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser