Ab Mittwoch freie Fahrt im Kreisverkehr

  • schließen

Burghausen/Marktl - Gut zwei Wochen früher als geplant wird der B20-Kreisverkehr an der A94-Abfahrt bei Marktl für den Verkehr freigegeben. Warum alles so schnell ging:

Gute Nachricht für alle Autofahrer: Der B20-Kreisverkehr an der A94-Abfahrt bei Marktl wird schon am Mittwoch, 2. Oktober, für den Verkehr freigegeben. Damit sind die Bauarbeiten deutlich schneller verlaufen als ursprünglich geplant. Zwar müssen noch kleinere Arbeiten erledigt werden, doch auch diese sind voraussichtlich bis Ende nächster Woche, also bis zum 11. Oktober, abgeschlossen. Ursprünglich geplant war eine Fertigstellung bis zum 18. Oktober.

Lesen Sie auch:

Kreisverkehr Burghausen: Ein "Riesen-Projekt"

Der Grund für die zügige Fertigstellung sei eine Umstellung des Bauablaufs, erläutert Peter Maltan vom Staatlichen Bauamt Traunstein. Eigentlich sollte in der ersten Bauphase der westliche Teil und in der zweiten Bauphase der östliche Teil des Kreisverkehrs entstehen. Bei der Baueinweisung habe man aber festgestellt, dass die Verkehrsführung so gestaltet werden konnte, dass der innere Kreis am Stück gebaut werden konnte, so Maltan. Jetzt sind nur noch Restarbeiten zu erledigen. So müssen zum Beispiel die Nebenflächen hergerichtet werden und auch die endgültige Beschilderung fehlt noch. Mit einer provisorischen Beschilderung - und einer Geschwindigkeitsbeschränkung - kann aber schon am Mittwoch der Verkehr wieder fließen. Die Sperrung wird im Laufe des Tages aufgehoben.

Peter Maltan ist froh, "dass alles unfallfrei über die Bühne gegangen ist". Die Akzeptanz bei den Verkehrsteilnehmern sei sehr groß gewesen. Auch die Beschwerden über die Umleitung hätten sich in Grenzen gehalten. Eine feierliche Verkehrsfreigabe gibt es übrigens auch noch: Am Freitag, 11. Oktober, also wenn auch die letzten Restarbeiten erledigt sind, ist es so weit.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser