Burghauser Grenzpolizei im Einsatz

Illegale bei Kontrolle auf der A94 überführt

Burghausen / A94 - Zwei Männer aus Mazedonien wurden am Dienstag, 25. August, bei einer Kontrolle innerhalb eines bulgarischen Kleinbus von der Grenzpolizei überführt. Gegen beide wurde jeweils eine Anzeige wegen illegalen Aufenthalts erstattet.

Die Meldung im Wortlaut


Dienstagmittag an der A94 bei Marktl kontrollierten die Burghauser Grenzpolizisten einen bulgarischen Kleinbus. Zwei der Mitfahrer hielten sich illegal in Deutschland auf. Ein 20-jähriger Mazedonier war bereits 2019 in Ludwigshafen wegen illegalen Aufenthalts angezeigt worden.
Aus dem gleichen Grund suchte ihn aktuell die Staatsanwaltschaft Frankenthal.

Die Burghauser Grenzpolizisten erstatteten Anzeige, behielten eine Sicherheitsleistung für weitere Verfahrenskosten ein und entließen den jungen Mann mit einer Grenzübertrittsbescheinigung in Richtung Mazedonien.


Ein anderer Mitfahrer, ebenfalls Mazedonier, führte seine Ausweiseverfügung von der Stadt Mannheim bereits mit. Der terminierten Ausreiseaufforderung war er allerdings nicht fristgemäß nachgekommen. Auch in diesem Fall erhoben die Grenzpolizisten Anzeige.

Pressemitteilung der Grenzpolizeiinspektion Burghausen

Kommentare