150 Jahre Feuerwehr in Burghausen

+
Auch durch Burghausen werden am Samstag die Feuerwehr-Oldtimer fahren.

Burghausen - Gerade hat sie noch gegen die Fluten gekämpft, schon bald feiert sie ein großes Gründungsfest: Die Burghauser Feuerwehr wird 150 Jahre alt.

Die Freiwillige Feuerwehr Burghausen wird heuer 150 Jahre alt. Dieses Jubiläum wird am Wochenende mit einem großen Gründungsfest gefeiert.

Noch vor wenigen Tagen war die Burghauser Feuerwehr wegen des Hochwassers in der Region gefordert. Bereits am Sonntag, 2. Juni, gegen 6.30 Uhr forderte die Feuerwehr Ach Hilfe aus Burghausen an. Mit allen verfügbaren Kräften war die Burghauser Wehr daraufhin im Hochwasser-Dauereinsatz. Unter anderem musste binnen kürzester Zeit die gesamte Einrichtung eines Kindergartens ins Obergeschoss gebracht werden.

Nichtsdestotrotz sind in dieser Woche auch die Aufbauarbeiten für das Gründungsfest in vollem Gange. Auch dank der Unterstützung des städtischen Bauhofs und des Bürgerhaus-Teams entstehen ein große Festhalle sowie eine Bühne für den Feldgottesdienst auf der Burghauser Burg.

Das Festprogramm zum Jubiläum:

Am Freitag, 7. Juni, um 17 Uhr beginnen die Feierlichkeiten mit einem Standkonzert der Lindacher Blaskapelle auf dem Messeplatz. Dem schließen sich ein Kirchenzug zum Totengedenken um 17.30 Uhr sowie ein Gottesdienst zu Ehren verstorbener Mitglieder um 18 Uhr in der Liebfrauenkirche an.

Ab 19 Uhr wird in der Burghauser Festhalle gefeiert - selbstverständlich inklusive Anzapfen. Für Stimmung sorgt die Partyband "The Mercuries".

Am Samstag, 8. Juni, wartet ein langer Festtag auf die Burghauser. Nach einem Empfang der Feuerwehr-Oldtimerfreunde auf dem Messeplatz um 8 Uhr, einem Frühschoppen in der Festhalle um 9 Uhr und einem bunten Familienprogramm um 10 Uhr startet um 11 Uhr die Feuerwehr-Oldtimerrundfahrt.

Ab 14 gibt es in der Festhalle Nachmittagsunterhaltung mit den Georgsbläsern. Ein weiterer Höhepunkt ist die Rückkehr der Oldtimer gegen 14.30 Uhr mit einer anschließenden Vorstellung der Fahrzeuge.

Ab 19 Uhr sorgt die Showband "Topsis" in der Festhalle für Stimmung.

Am Sonntag, 9. Juni, beginnt der Festtag mit dem obligatorischen Weckruf - und das schon um 6 Uhr. Nach einem Empfang der Vereine um 8 Uhr macht sich um 9.30 Uhr ein Kirchenzug auf den Weg zur Burghauser Burg. Dort findet um 10 Uhr ein Festgottesdienst mit anschließendem Festzug statt.

Um 12.30 Uhr gibt's ein Mittagessen in der Festhalle und ab 13 Uhr wird in der Halle mit der Showband "14 Hoibe" gefeiert.

bla

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser