Ingrid Heckner behält alte Arbeitskreise

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
v.l.n.r.: Georg Eisenreich, Ludwig Zellner, Dr. Markus Köhler, Berthold Rüth und Ingrid Heckner

Altötting - MdL Ingrid Heckner bleibt stellvertretende Landesvorsitzende des Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport der CSU.

Mit dem herausragenden Ergebnis von fast 99 Prozent der Stimmen ist die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner erneut zur stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport der CSU (AKS) gewählt worden. An der Spitze des Gremiums steht nun MdL Berthold Rüth, der den nicht mehr angetretenen Georg Eisenreich als Vorsitzenden ablöste. Die weiteren stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises sind Dr. Markus Köhler und Ludwig Zellner.

Heckner bedankte sich nach der Wahl für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und zeigte sogleich auf, welche Schwerpunkte sie bei ihrer Arbeit in den nächsten Monaten setzen möchte. „Ich sehe es als meine vorrangige Aufgabe an, mich auch weiterhin für die berufliche Bildung im Freistaat einzusetzen.“ Diese, so die Abgeordnete, sei ein Herzstück bayerischer Bildungspolitik und ein Standortfaktor im nationalen wie internationalen Vergleich. „Die gute duale Berufsausbildung ist einer der Hauptgründe, warum wir im europäischen Vergleich eine so niedrige Jugendarbeitslosigkeit haben“, erklärte die Bildungspolitikerin. Deshalb dürfe man bei der Förderung dieser Bildungsform nicht nachlassen und müsse die gute Arbeit der letzten Jahre fortsetzen. Besonders im Landkreis Altötting könne man mit Stolz auf die erfolgreiche Arbeit der Beruflichen Schulen blicken.

Heckner, die zugleich auch Vorsitzende des Fachausschusses Berufliche Bildung im AKS ist, erläuterte weiter: „Auch bei den Themen Durchlässigkeit und Chancengerechtigkeit tragen die Beruflichen Schulen maßgeblich zur erwiesenen Leistungsfähigkeit des bayerischen Bildungswesens bei. Inzwischen werden rund 43 Prozent aller Hochschulzugangsberechtigungen außerhalb des Gymnasiums erworben.“ Die Bildungspolitikerin dankte abschließend noch MdL Georg Eisenreich für seine erfolgreiche Arbeit in den vergangenen 4 Jahren als Vorsitzender des Arbeitskreises.

Pressemitteilung Büro Ingrid Heckner, MdL

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser