"Vorglühen nicht erwünscht!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - Jugendschutz genießt im Landkreis Altötting einen hohen Stellenwert. Der Kreisjugendring verleiht darum ab sofort für Jugendveranstaltungen kostenlos ein Alkoholtestgerät.

Bereits vor Jahren haben sich Kreisjugendamt, Kreisjugendring, Polizei und Verein „pro präventiv“ der Problematik „Jugendalkoholismus“ angenommen. „Schon 16 ? – Jugendschutz – ich mache mit“ hieß die Aktion, bei der in den verschiedenen Gemeinden des Landkreises Info-Veranstaltungen mit dem Ziel, das Jugendschutzgesetz wieder mehr „mit Leben zu füllen“, durchgeführt wurden.

Adressaten der Aktion waren insbesondere Veranstalter von Einrichtungen, die eine gewisse Vorbildfunktion inne haben wie z.B. Vereinsvorstände und Wirte, aber auch Gemeindevertreter und Politiker. Im Kreisjugendring wurde nun eine neue Idee in punkto Alkoholprävention geboren: Der Einsatz eines Alkoholtestgerätes, „Alkomat“ genannt, der künftig insbesondere bei Jugendveranstaltungen zum Einsatz kommen soll. Mit diesem Messgerät können Besucher von Jugend-Events beim Einlass kontrolliert werden, die augenscheinlich bereits angetrunken sind.

Ziel der Aktion ist es, dass Jugendliche, die bisher des Öfteren zu Partys und Festen bereits angetrunken kamen, ihr Verhalten überdenken, nachdem ihnen aufgrund ihres „Alkoholpegels“ der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt wird. Landrat Erwin Schneider: „Seit Jahren haben wir uns im Landkreis auf die Fahnen geschrieben, Alkoholprävention für Jugendliche zu leisten. Dieses Testgerät ist ein weiterer Mosaikstein unserer aktiven Aufklärungsarbeit, denn Alkohol hat auf Jugendveranstaltungen nichts verloren.“

PM Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser