Keltenhalle: 7800 Unterschriften übergeben

Altötting/Burghausen - Mit rund 7800 Unterschriften wollen die Besucher der Keltenhalle ihre Sporteinrichtung retten. Mitarbeiter der Gemeinde Burgkirchen haben die Liste an den Stellvertretenden Landrat Stefan Jetz übergeben.

Mit ihren Unterschriften sprechen sich die Besucher dafür aus, dass sich der Landkreis an den Betriebskosten für die Eishalle in Burgkirchen beteiligt. Den Antrag der Gemeinde auf 600.000 Euro hat Landrat Erwin Schneider abgelehnt. Am 1. März soll der Kreistag in seiner nächsten Sitzung erneut entscheiden.

Seit Mitte Dezember haben sich über 7733 Besucher in die Unterschriftenlisten eingetragen. "Wie Erich Gottwald, im Sommer Schwimm- und im Winter Eismeister, bei der Unterschriftenübergabe erklärte, habe die Auswertung der Listen ergeben, dass lediglich 16 Prozent der Unterzeichner aus der Gemeinde Burgkirchen stammten." Das berichtet der Alt-Neuöttinger Anzeiger. Die Restlichen sind teilweise aus anderen Gemeinden im Landkreis Altötting, teilweise sogar aus Österreich, Mühldorf, Traunstein oder Rottal-Inn.

Stellvertretender Landrat Stefan Jetz nahm die Unterschriften entgegen. "Der Kreistag habe nun zu entscheiden, `was wir uns leisten wollen und was wir uns noch leisten können´", so Jetzt im Anzeiger.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser