Schulkinder in Unterneukirchen evakuiert

Entwarnung: "Nur" Rauchgas an der Volksschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Unterneukirchen - Nach einem Gasaustritt wurde die Volksschule evakuiert. Genauere Messungen gaben nun Aufschluss über die Ursache. *Neu: Bilder vom Einsatz*

UPDATE, 13.40 Uhr:

Am Donnerstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, wurde in der Volksschule Unterneukirchen ein starker Gasgeruch festgestellt. Da die Ursache nicht bekannt war und zu dem Zeitpunkt noch Unterricht an der Schule stattfand, wurden die Schüler in das benachbarte Kirchengebäude evakuiert.

Über die integrierte Leitstelle Traunstein wurde die Feuerwehr Unterneukirchen, der Rettungsdienst des Roten Kreuzes, der ABC-Messtrupp aus Altötting sowie ein Messtrupp der Werkfeuerwehr Gendorf zur Volksschule nach Unterneukirchen beordert. Die Polizei sperrte die Zufahrtsstraßen vorsichtshalber weiträumig ab und die Eltern konnten ihre Kinder wohlbehalten aus der gegenüberliegenden Kirche abholen.

Wie die genaueren Messungen dann ergaben, handelte es sich nicht um ausgetretenes Erdgas, sondern um Rauchgas, welches vermutlich wegen eines Defekts an der Heizungsanlage ausgetreten war. Die Feuerwehr musste anschließend das Schulgebäude gründlich lüften und eine Heizungsbaufirma den Defekt beheben.

Bilder: Gasaustritt an der Schule in Unterneukirchen

UPDATE, Donnerstag 12.40 Uhr:

Ein Messtrupp sowie ein Großaufgebot der Feuerwehr sind vor Ort.

Erstmeldung:

Nach ersten Informationen sei es wohl Donnerstagmittag an der Grundschule zu einem Gasaustritt gekommen. Der ABC-Zug Altötting sei auch alarmiert worden.

**Wir halten Sie mit näheren Informationen von vor Ort auf dem Laufenden.**

TimeBreak21/jb

Zurück zur Übersicht: Unterneukirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser