Flächenbrand am Montag bei Unterneukirchen

Polizei schnappt bekiffte Zündler (15 und 19) - Der Ältere möchte etwas klar stellen!

+
  • schließen

Unterneukirchen - Am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr kam es in Hartberg zu einem Flächenbrand. Dabei waren ein Feld, ein Waldstück mit Jungholz und sogar Teile eines Geländes der AlzChem in Brand geraten. Die Polizei schnappte jetzt zwei Zündler:

UPDATE, 14.06 Uhr: Stellungnahme des 19-Jährigen

Soeben hat sich der 19-jährige Tatbeteiligte bei innsalzach24.de gemeldet. Seiner Ansicht nach, entspreche der Polizeibericht nicht der Wahrheit. Zwar habe er mit seinem "Kumpel" bei den Heuballen eine geraucht, habe allerdings danach seine Zigarette in Spucke ausgemacht.

Sein Freund wiederum habe die Zigarette, trotz eines Hinweises, in die Heuballen gesteckt. Daraufhin habe der Heuballen begonnen zu glühen. Der 19-Jährige habe laut eigener Aussage in der Folge nach einer Wasserflasche in seinem Roller gesucht. Als er keine fand, sei er nach Hause gefahren und habe mit seinem Freund vereinbart, sich an der Alz zu treffen. Dort angekommen habe der 19-Jährige auf seinen 15-jährigen Freund vergeblich gewartet, bis dieser plötzlich in Beisein der Polizei vor ihm auftauchte. 

UPDATE, Dienstag, 12.15 Uhr:

Durch die Polizeiinspektion Altötting konnte festgestellt werden, dass ein 19-jähriger Unterneukirchner für den Brand verantwortlich war. Zusammen mit einem 15-jährigen Burgkirchner hatte er sich zuvor auf dem Feld befunden und dort eine Zigarette in einen Strohballen gedrückt, angeblich trotz Warnungen des 15-Jährigen. 

Feuerwehr bei Flächenbrand in Unterneukirchen im Einsatz 

Der Ballen geriet dadurch in Brand. Die Jugendlichen flohen daraufhin mit ihren Motorrollern. Im Rahmen der Tatortfahndung konnten sie ermittelt und gefunden werden. Hier wurde festgestellt, dass beide zuvor Betäubungsmittel konsumiert und ihre Motorroller unter dem Einfluss selbiger geführt hatten. Beide erwartet ein Strafverfahren. Die entstandene Höhe der Sachschäden steht bisher noch nicht abschließend fest.

Pressemeldung Polizei Altötting

Die Erstmeldung:

Am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr kam es in Unterneukirchen nahe des Weilers Hartberg zu einem Flächenbrand. Weil sich das Feuer auch auf dem Werkgelände der Alzchem Hart ausdehnte, wurde neben der Feuerwehr Unterneukirchen auch die Werkfeuerwehr hinzugerufen.

Ausgehend war der Brand aller Wahrscheinlichkeit nach von einer Erntemaschine.

Der Brand konnte mit vereinten Kräften von Floriansjüngern und Landwirten bekämpft werden. Der Sachschaden ist gering.

TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Unterneukirchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser