Tödlicher Unfall zwischen Kastl und Unterneukirchen

Auto prallt gegen Baum - Unterneukirchner (21) tot

+

Kastl/Unterneukirchen - Am späten Samstagabend kam ein 21-jähriger Unterneukirchner von der AÖ6 von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Update, 8.03 Uhr - Bilder vom Einsatzort

Die Feuerwehren aus Kastl und Unterneukirchen wurden am späten Samstagabend zu einem Unfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Der Fahrer eines Volvos XC60 war auf der Kreisstraße AÖ6 von Unterneukirchen in Richtung Kastl unterwegs. Etwa 300 Meter vor dem Weiler Schmidlehen kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich dann. Das Fahrzeug riss noch eine Bank mit, die dann in eine kleine Kapelle krachte. Danach kam das Fahrzeug auf dem Dach zum Stillstand. 


Tödlicher Unfall am Samstagabend bei Unterneukirchen

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug befreit, aber die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Die Polizei aus Altötting nahm den Verkehrsunfall auf.


Erstmeldung

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, den 22. Februar, um 23 Uhr kam es auf der AÖ6 zwischen Kastl und Unterneukirchen zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärten Gründen ist ein 21-jähriger Unterneukirchner mit seinem Volvo nach links von der Straße abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt.

Er verstarb noch an der Unfallstelle. Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches und technisches Gutachten durchgeführt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Kommentare