Todesfahrer vor Gericht

Mehring/Altötting - Der 28-Jährige, der im Sommer den 24-jährigen Robert M. aus Burghausen überfahren, getötet und Fahrerflucht begangen hat, muss sich am kommenden Montag vor Gericht verantworten.

In ganz Burghausen und darüber hinaus ist der 3. Juli 2009 in den Köpfen der Menschen geblieben. Dieser Freitag endete für den 24-jährigen Robert M. tragisch - dabei wollte der Burghauser nach der "Rocknacht" beim Schützenfest in Mehring nur nach Hause.

Es war schon Samstagmorgen als sich Robert M. zu Fuß auf den Nachhauseweg machte. Nach 4 Uhr morgens legte sich der 24-Jährige auf der Gemeindeverbindungsstraße, die über Unghausen führt, auf die Fahrbahn - wahrschenlich weil er müde war. Dann passiert die Tragödie: Ein zum damaligen Zeitpunkt 27-jähriger Burghauser überfährt den Schlafenden und begeht Fahrerflucht. Robert M. ist sofort tot. Er starb an den Folgen schwerer innerer Kopfverletzungen, wie die Obduktion ergab.

Der Unfallfahrer hatte ebenfalls auf der "Rocknacht" gefeiert und war zur Unfallzeit erheblich alkoholisiert. Bei seiner Festnahme am nächsten Tag hatte er noch 0,36 Promille, was auf einen Wert zwischen 1,14 und 2,16 zur Tatzeit schließen lässt. Nachdem er Robert M. 20 Meter mitgeschleift hatte, fuhr er einfach nach Hause und legte sich schlafen. Seinen gelb-orange lackierten Mazda 6 reinigte der mittlerweile 28-jährige Gerüstbauer am nächsten Morgen in der Waschanlage. Wie die Videokamera der Waschanlage zeigt, entfernte der Burghauser die Stoff- und Gewebereste am Unterboden mit einem Dampfstrahler.

Die Polizei ermittelte den Unfallfahrer am Tag nach der schrecklichen Tragödie. Unter anderem durch Plastikteile seines Autos am Unfallort. Die Staatsanwaltschaft legt dem Todesfahrer fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Tötung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Tateinheit mit vorsätzlicher Trunkenheit im Verkehr zur Last. 

Der Burghauser Rechtsanwalt Erhard Frank wird den 28-Jährigen am Montag im Amtsgericht Altötting verteidigen. 

Rubriklistenbild: © fib

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser