Feuerwehren proben den Ernstfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Teising - Schwerer Verkehrsunfall, vier Personen wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt - zum Glück nur eine Übung, die die Feuerwehren Teising und Tüßling am Samstag zu absolvieren hatten.

Am Samstagnachmittag, 5. Juli, um Punkt 13.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Teising und Tüßling zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier eingeklemmten Personen auf dem Betriebsgelände der Firma Färber in Teising gerufen. Zum Glück nur eine Übung, die mit allen Details eines realen Einsatzes nachgestellt wurde.

Der Übungsablauf:

Ein BMW war in die Seite eines Traktoranhängers gerast und ein Opel Kleinwagen frontal gegen die Gabeln des Traktors. Zunächst wurden zwei Abschnitte gebildet, um die sich die anrückenden Wehren aus Teising und Tüßling kümmerten. Ein Abschnitt bildete der verunfallte BMW mit zwei engeklemmten Frauen, um den sich die Feuerwehr Teising kümmerte. Den zweiten Abschnitt bildete der verunfallte Opel-Kleinwagen, mit zwei eingeklemmten jungen Männern, um den sich die Feuerwehr Tüßling kümmerte.

Beim Eintreffen der Wehren waren die Patienten bereits durch den Rettungsdienst erstversorgt, so dass unmittelbar mit der Rettung der Patienten begonnen werden konnte. Der Fahrer im Opel konnte relativ einfach gerettet werden, da der Grad der Verletztungen nicht schwerer war. Der Beifahrer wurde schwer verletzt; das Dach des Autos musste entfernt werden,so dass er mittels Beinboard gerettet werden konnte.

Im Abschnitt der Teisinger Wehr um den verunfallten BMW ging es ähnlich vonstatten: Auch hier musste das Dach abgetrennt werden, damit eine Patientin mittels Rettungsboard befreit werden konnte. Um die Versorung der Patienten kümmerte sich anschließend ein bereitgestellter Krankenwagen der SEG-SAN Altötting, welche sich auch um die realitätsnahen Verletzungserscheinungen vor der Übung kümmerten.

Teisings Kommandant, der bei dieser Übung als Kreisbrandmeister fungierte, lobte den Übungsablauf: „Es ist alles ohne Stress und Hektik abgelaufen und die Befehle des Rettungsdienstes wurden perfekt angenommen und ausgeführt. So stellt man es sich im richtigen Einsatz auch vor“. Auch Tüßlings Kommandant und Abschnittsleiter Patrick Völkl und Teisings Abschnittsleiter Daniel Masberger konnten sich diesen Worten nur anschließen. Rot-Kreuz-Leiter Helmut Auer lobte den Einsatzablauf und die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehrkräften. „Für Patienten ist es wichtig, dass keine Hektik entsteht. Das wurde bei dieser Übung perfekt umgesetzt. Ich wünsche mir, dass dies im Ernstfall auch so abgearbeitet wird wie bei dieser Übung heute.“

Übung der Feuerwehren Teising und Tüßling

Zurück zur Übersicht: Tüßling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser