Am Montag bei Tüßling

Auf Gegenfahrbahn geraten, in Transporter gekracht und Alkotest verweigert

+
  • schließen
  • Kai Ingmar Link
    Kai Ingmar Link
    schließen

Tüßling - Zwischen Altötting und Unterneukirchen ereignete sich am Montagnachmittag ein spektakulärer Unfall. 

UPDATE, Dienstag 8.11 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Montag, kurz nach 17 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Kirchweidacher mit seinem Golf auf der B299 von Altötting Richtung Unterneukirchen. Am Ende der Steigung an der Osterwies kam er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Pritschenwagen eines 53-jährigen Marktler zusammen. Der Klein-Lkw überschlug sich anschließend und kam neben der Fahrbahn zum Liegen. 

Beim Verursacher wurde leichter Alkoholgeruch festgestellt. Er gab an, ein Bier getrunken zu haben, verweigerte aber einen Alkotest, so dass später eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Er wurde bei dem Unfall schwer, die Insassen des Transporters leicht verletzt. 

Ein weiterer Pkw, der hinter dem Lkw fuhr wurde durch Fahrzeugteile ebenfalls beschädigt, sodass ein Gesamtschaden von etwa 19.000 Euro entstand. Zur Versorgung der Verletzten sowie zu Absicherung der Unfallstelle und Bergung der Personen waren vier RTW und zwei Notärzte sowie die Feuerwehren aus Tüßling, Unterneukirchen, Kastl und Altötting am Unfallort. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

UPDATE, 20.09 Uhr:

Wie die Polizei gegenüber innsalzach24.de erklärte, sind die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle abgeschlossen. Die Fahrbahn ist wieder freigegeben. 

Der der 29-jährige Unfallverursacher ist, in Richtung Unterneukirchen fahrend, aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gefahren. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Pritschenwagen. 

Bei dem Zusammenstoß wurde der Verursacher schwer verletzt. Außerdem konnte in seinem Atem Alkoholgeruch festgestellt werden. Die Personen in dem anderen Fahrzeug kamen mit leichten Verletzungen davon. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Totalschaden. 

UPDATE, 18.41 Uhr:

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ist es am späten Montagnachmittag gegen 17 Uhr auf der B299 im Gemeindebereich von Tüßling gekommen. 

Ein 28-jähriger Kirchweidacher war mit seinem VW Golf von Altötting kommend in Richtung Unterneukirchen unterwegs. Kurz vor der Abzweigung Kiefering kam er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Transporter. 

Der Fahrer des Transporters, ein 52-jähriger Marktler wurde leicht verletzt. Der Beifahrer im Transporter, ein 27-jähriger Winhöringer, wurde mittelschwer verletzt, wie auch der Unfallverursacher. 

Alle drei Unfallbeteiligten kamen in die Kliniken Altötting und Mühldorf. Die Feuerwehren aus Tüßling, Unterneukirchen, Kastl und Altötting waren im Einsatz. 

Die B299 ist noch bis etwa 19 Uhr zwischen Unterneukirchen und Altötting komplett gesperrt.

Spektakulärer Unfall auf der B299

TimeBreak21

Erstmeldung:

Laut ersten Informationen von vor Ort, kam es auf der B299 bei Hiebl zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Dabei soll sich ein Kleinlaster überschlagen haben. Die Feuerwehr ist bereits vor Ort. Aufgrund der Unfallaufnahme kommt es zu erheblichen Behinderungen. Ob Personen verletzt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Zurück zur Übersicht: Tüßling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser