Schwerer Unfall am Sonntag bei Tüßling

Familienvater (42) aus Polling stirbt bei Horror-Crash

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Tüßling - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der AÖ12 ist ein 42-Jähriger aus Polling ums Leben gekommen.

Update, 9.50 Uhr: Polizeimeldung

Am Sonntag, 19. März, gegen 21 Uhr, fuhr ein 42-jähriger verheirateter Familienvater aus Polling mit seinem Peugeot auf der Kreisstraße AÖ12 (Alleestraße) von Tüßling kommend in Richtung Altötting. Aus bisher nicht geklärten Gründen geriet er kurz vor Altötting alleinbeteiligt zunächst auf das rechte Bankett. Beim Gegenlenken kam er links von der Straße ab und prallte dort mit großer Wucht frontal gegen einen Alleebaum.

Dabei wurde der 42-Jährige aus seinem Fahrzeug geschleudert und so schwer verletzt, dass er am Unfallort, trotz sofortigen Eintreffens des Rettungsdienstes bzw. Notarztes des Kreisklinikums Altötting, verstarb. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt.

Die FFW Tüßling, Teising und Altötting waren zur Rettung, Verkehrslenkung und Säuberung der Unfallstelle im Einsatz. Die Kreisstraße war etwa drei Stunden lang gesperrt. Am total zerstörten Auto entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Bilder vom schweren Unfall bei Tüßling

Update, 8 Uhr:

Die Ermittlungen zur Ursache des tödlichen Unfalls am Sonntagabend dauern an, wie Andreas Guske, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd der Redaktion von innsalzach24.de mitteilte. 

"Nach dem bisherigen Ermittlungsstand geriet der Mann alleinbeteiligt ins Bankett, kam ins Schleudern und prallte daraufhin gegen den Baum", erläutert Guske, "Der Grund dafür ist aber weiterhin unklar." 

Ein Sachverständiger sei von der Staatsanwaltschaft Traunstein noch am selben Abend zum Unfallort geschickt worden und habe seine Arbeit aufgenommen. Ein Ergebnis sei erst in mehreren Wochen zu erwarten.

Update, 5.26 Uhr:

"Der Fahrer des Unfallfahrzeugs starb an seinen Verletzungen", musste ein Beamter der Polizeiinspektion Altötting auf Nachfrage von innsalzach24.de mitteilen. 

Die Untersuchungen zur Unfallursache seien noch nicht abgeschlossen. Eine überhöhte Geschwindigkeit des Autos sei nur eine von verschiedenen möglichen Ursachen.

Erstmeldung, 5.15 Uhr:

Ein 42-jähriger Pollinger war mit einem Peugeot von Tüßling in Fahrtrichtung Altötting auf der AÖ12 besagten unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nach ersten Informationen von vor Ort geschah dies vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit. 

Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen Baum, wobei der Fahrer herausgeschleudert wurde. Laut unserem Mitarbeiter am Unfallort wurde er dabei lebensgefährlich verletzt. 

Die Feuerwehren aus Tüßling, Teising und Altötting, sowie Unterstützungskräfte der Kreisbrandinspektion, Rettungsdienst, Notarzt und Einsatzleiter Rettungsdienst, wie auch das KIT (Kriseninterventionsteam) waren im Einsatz. Die Allee zwischen Tüßling und Altötting war bis Mitternacht komplett gesperrt.

TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Tüßling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser