Am Bahnhof Tüßling

Schallschutzwände beschmiert: 14.000 Euro Schaden

+
Die beschmierte Schallschutzwand am Tüßlinger Bahnhof.

Tüßling - Unbekannte Täter haben am Bahnhof die Schallschutzwand mit zwei großflächigen Graffitis beschmiert und dabei einen hohen Sachschaden verursacht.

Bei dem ersten Graffiti direkt nach dem Bahnsteig auf Gleis 1 handelt es sich um eine mehrfarbige Zeichnung, die sich auf eine Fläche von 13 x 3 Metern erstreckt. Die Tatzeit kann auf die Nacht zum Dienstag eingeschränkt werden. 

Die zweite Zeichnung befindet sich knapp einen Kilometer in Fahrtrichtung Garching ebenfalls auf der Innenseite der Schallschutzmauer. Auch hierbei handelt es sich um eine mehrfarbige Zeichnung, die sich über eine Länge von 26 Metern erstreckt. Die Tatzeit kann hier auf die Nacht zum Mittwoch eingegrenzt werden. Der Sachschaden wird auf gut 14.000 Euro geschätzt.

Die zuständige Bundespolizei in Mühldorf ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet die Bevölkerung um Hinweise auf den oder die Täter. Wer hat am Bahnhof entsprechende Feststellungen gemacht? Hinweise nimmt die Bundespolizei in Mühldorf (Tel.Nr.: 08631-166 600) entgegen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Passau

Zurück zur Übersicht: Tüßling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser