Landrat ehrt Umweltschützerin

+
von links: Pascal Lang (Energiemanager am LRA AÖ), Dipl. Ing. (FH) Uta Stechl, Landrat Erwin Schneider, Dr. Robert Müller (Abteilungsleiter Umweltschutz)

Tüßling - Landrat Erwin Schneider hat jetzt Uta Stechl aus Tüßling für ihr freiwilliges Engagement im Umweltschutz im Rahmen einer kleinen Feierstunde ausgezeichnet.

Kürzlich überreichte Landrat Erwin Schneider im Namen des Bayerischen Staatsministers für Umwelt, Dr. Marcel Huber, die Teilnehmerurkunde am „Umweltpakt Bayern – Nachhaltiges Wachstum mit Umwelt- und Klimaschutz“ an Frau Uta Stechl, Geschäftsführerin der Dipl. Ing. (FH) Uta Stechl GmbH aus Tüßling.

Der „Umweltpakt Bayern – Nachhaltiges Wachstum mit Umwelt- und Klimaschutz“ ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft, die darauf abzielt, zukünftige Umweltbelastungen vorausschauend zu vermeiden. Der Umweltpakt ist gleichzeitig Impulsgeber für neue Wege, Methoden und Themenfelder, mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns.

Die Dipl. Ing. (FH) Uta Stechl GmbH erhält die Teilnehmerurkunde am „Umweltpakt Bayern“ für ihre freiwilligen Umweltschutzleistungen. Die Firma stattete u.a. ihre gesamten Büroräume mit energiesparenden LED-Beleuchtungen aus und betreibt ihre firmeneigenen KFZ mit emissionsarmem Flüssiggas. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter zu umweltrelevanten Themen geschult.

Bayernweit beläuft sich die Teilnehmerzahl am UmweltPakt aktuell auf 3.953 Betriebe, im Landkreis Altötting sind es derzeit 38.

Pressemeldung Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser