Neues Baugebiet „Blumenstraße“

Teising ist bei jungen Familien sehr beliebt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Teising - Teising ist bei jungen Familien offenbar sehr beliebt. Das zeigt sich an der Tagesordnung der Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend: Bauanträge und Bebauungspläne waren die Mehrzahl der Themen.

Die Lage Teisings zwischen Altötting und Mühldorf sei der springende Punkt, so Bürgermeister Johann Hiebl auf Nachfrage von innsalzach24.de. Vergleichsweise niedrige Grundstückspreise bei einer guten Verkehrsanbindung seien gerade für junge Familien eine wichtige Entscheidungsgrundlage, sich in Teising anzusiedeln. Entsprechende Grundstücksanfragen würden nicht abreißen.

Nachhaltige Siedlungspolitik

Er lege Wert auf eine nachhaltige Siedlungspolitik. Davon betroffen seien alle Bereiche des Lebens in einer Gemeinde, vom Kindergarten angefangen über den regionalen Einzelhandel bis hin zu einer natürlichen Alterspyramide, so Hiebl.

Vorausschauendes Handeln

Das habe viel mit Vorausschau zu tun. So habe die Gemeinde das Thema Siedlungspolitik schon vor Jahren selbst in die Hand genommen, kaufe Grundstücke, um sie zu erschließen und dann für eine dauerhafte Bevölkerungsentwicklung zu bezahlbaren Preisen zu veräußern. „Die Leistungsträger der Gesellschaft sollen hier bleiben“, erklärt Hiebl. Deswegen wolle man das Thema Siedlungspolitik auch nicht dem Markt überlassen.

Zurück zur Übersicht: Teising

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser