Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motorradfahrer (60) und Sozia (59) tot

Tragischer Motorradunfall in Oberösterreich: Ehepaar aus Teising verstirbt noch an Unfallstelle

  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Ein tragischer Motorradunfall ereignete sich am 16. Juli in Oberösterreich. Ein Ehepaar aus dem Landkreis Altötting verstarb noch an der Unfallstelle.

Oberhofen am Irrsee (Oberösterreich)/Teising - Ein tragischer Unfall ereignete sich bereits am Freitagmittag, 16. Juli, im Gemeindegebiet Oberhofen am Irrsee im österreichischen Bezirk Vöcklabruck. Wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich mitteilt, war ein 60-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland gegen 12.55 Uhr gemeinsam mit seiner 59-jährigen Ehefrau auf der Bundesstraße 154 in Richtung Mondsee unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 33-jähriger Ungar, der im Bezirk Salzburg-Umgebung wohnt, mit seinem Kastenwagen in entgegengesetzte Richtung.

Nahe Höhe der Ortschaft Wegdorf wollte der Autofahrer nach links in Richtung Laiter abbiegen, wobei es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad kam. Sowohl der Fahrer als auch seine Sozia sollen dabei durch die Luft katapultiert worden sein, wie die Polizei weiter berichtet. Der 60-Jährige und die 59-Jährige verstarben noch an der Unfallstelle.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Oberhofen am Irrsee auf ihrer Homepage berichtet, kamen drei Feuerwehrangehörige zufällig an den Unfallort und „leisteten unverzüglich Erste Hilfe“. Nur wenige Minuten später seien schließlich auch Rettungsdienst und die alarmierten Floriansjünger an der Einsatzstelle eingetroffen. Gemeinsam mit den Kräften des Rettungsdienstes hätten die Feuerwehrler noch versucht, die beiden Personen zu reanimieren - allerdings vergeblich.

Auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte die zuständige Landespolizeidirektion, dass das Ehepaar aus Teising im Landkreis Altötting stammt.

aic/Landespolizeidirektion Oberösterreich

Rubriklistenbild: © Andre Braune/dpa

Kommentare