Sturer Amadeus lässt sich nicht fangen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Winhöring - "Amadeus" macht seinem Ruf als sturer Stier alle Ehre. Der ausgebüchste Zwergstier lässt sich einfach nicht einfangen.

Am 21. November ist "Amadeus" zusammen mit einem Artgenossen seinem Altöttinger Herrchen davongelaufen. Während sein Partner sofort wieder eingefangen wurde, ist „Amadeus“ immer noch auf freiem Fuß.

Wie Polizeichef Hannes Schneider dem Alt-Neuöttinger Anzeiger mitteilte, wurde der Zwergstier am 5. Dezember im Bereich Enhofen gesehen. Auch entlang der Bahnlinie Mühldorf-Simbach wurde das schwarze Tier gesichtet. "Eine Streife der Polizei Altötting und zwei Streifen der für die Bahngelände zuständigen Bundespolizei Mühldorf suchten am Samstag das Gelände der Bahnlinie im Bereich Winhöring ab. Doch der Stier versteckte sich im Gebüsch." So heißt es im Anzeiger. Zwei Züge fielen wegen der Suche am Samstag aus, zwei weitere hatten acht bzw. zwölf Minuten Verspätung. Laut Polizeiangaben ist Amadeus jetzt zum Abschuss freigegeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser