STOP! FALSCH - Geisterfahrerschilder sind da

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

A94 - Kaum eine Straße wird öfter von Geisterfahrer-Unfällen heimgesucht als die A94. Jetzt gibt's von Ampfing bis Marktl endlich die langersehnten Geisterfahrerschilder!

Seit Mittwochvormittag leuchtet so manche Auffahrt auf die A94 sehr grell-gelb. Und das ist auch gut so, denn so sind die Geisterfahrerschilder wohl kaum zu übersehen. Die Straßenmeisterei Neuötting hat die Schilder über den Morgen hinweg angebracht. Die Auffahrt Altötting bildet noch die Ausnahme: Hier bleiben die Warnschilder erstmal noch zugedeckt, denn hier werden die gelben Wegezäuner offiziell enthüllt werden.

Lesen Sie auch:

Erst Ende Oktober war klar geworden, dass nicht nur die Beschilderung in Altötting, Neuötting und Neuötting-Ost noch in diesem Jahr erfolgen soll, sondern auch Töging in den nötigen Bedarf falle. Auswertungen hatten ergeben, dass diese Anschussstellen besonders häufig Ausgangspunkt von Falschfahr-Vorfällen gewesen waren. Die Finanzierung der Schilder wird laut der CSU im Landtag aus Haushaltsrestmitteln der Autobahndirektion Süd gestemmt. Die CSU-Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner in einer Mitteilung: "Ich bin mir sicher, dass die Anzahl der Geisterfahrer signifikant zurückgehen wird, wenn die Teilstrecke zwischen Mühldorf und Marktl mit den neuen Schildern ausgestattet ist."

ds/re

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser