Starke Eltern - starke Kinder

Altötting - Großen Anklang fand ein Angebot für russischsprachige Familien, mit dem die Erziehungskompetenz gestärkt werden sollte.

Im Rahmen der Interkulturellen Woche trafen sich interessierte Erziehend an zehn Abenden, um sich mit Grundfragen und Problemen der Erziehung auseinanderzusetzen. Kursleiterin Maria Hermann kennt aus ihrer Tätigkeit als Migrationsberaterin die Schwierigkeiten, die Kinder und Jugendliche aus Migrantenfamilien in Schule, Alltag und Freizeit erleben. Die daraus entstehenden Konflikte überfordern häufig auch die Eltern, die mit den sozialen und pädagogischen Verhältnissen der neuen Heimat zumeist nicht vertraut sind und wichtige Erziehungsregeln erst lernen müssen.

Genau dafür ist das Projekt gedacht, das auf ein Modell des Kinderschutzbundes zurückgeht, mit dem Maria Hermann bei der Durchführung zusammenarbeitet. Gemeinsam mit der Grundschullehrerin Valentina Kostbar konnte sie beim ersten Kurs Hilfestellung geben bei Fragen wie: Wie bin ich als Erziehende/r? Was ist meine Aufgabe? oder: Was ist wichtig in der Erziehung? Kinderrechte, und Elternpflichten. Die Teilnehmerinnen arbeiteten interessiert mit und konnten kurz vor Weihnachten dafür ihre Zertifikate entgegennehmen.

Die Beschränkung auf russischsprachige Eltern wurde bewusst getroffen, denn durch die zweisprachige Durchführung und besondere Berücksichtigung des kulturellen Hintergrunds der Teilnehmer war ein gezieltes Arbeiten wesentlich erleichtert.

Nun setzt Diplompädagogin Maria Hermann das Projekt mit einem vertiefenden und weiterführenden Kursangebot fort, das, wie sie betont, aber auch für neue Interessenten offen ist. Dabei geht es um weitere wichtige Themen: Zweisprachigkeit, Umgang mit Taschengeld, Sex. Aufklärung, Pubertät, richtiger Medienkonsum, etc. Der erste Abend soll bereits in Kürze stattfinden, Anmeldungen sind formlos unter der Telefonnummer 08671 / 506632 möglich.

Pressemitteilung BRK-KV Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser