Stadl-Brand: Zusammenhang zum Halsbach-Konzert?

+
Dieses Schild mit NPD-Propaganda ist vor dem Hof für jederman gut sichtbar.
  • schließen

Altötting/Halsbach - In der Nacht zum Samstag brannte es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Altötting. Die rechte Gesinnung des Hofbesitzers ist bekannt. War es Brandstiftung?

Lesen Sie auch:

Altötting: Brand wirft Fragen auf

Wie die Passauer Neue Presse heute auf ihrer Homepage berichtet, hätte am Samstagabend auf dem Hof eine rechtsgerichtete Privatveranstaltung stattfinden sollen. Am gleichen Tag fand nur wenige Kilometer entfernt, in Halsbach, ein rechtes Konzert im ehemaligen Gasthof Gruber statt (wir berichteten).

Hofbesitzer gilt als NPD-nah

Vor dem Hof ist deutlich ein selbstgemachtes NPD-Schild mit der Aufschrift "Sozial geht nur national - NPD" zu sehen.

Kripo ermittelt: Brand in Altötting

Auf Anfrage von innsalzach24 bestätigte die Polizei, dass die einschlägige politische Einstellung des Anwohners bekannt sei und er diese auch öffentlich mache.

Polizei: Keine voreiligen Spekulationen

Gleichzeitig warnt die Polizei aber auch davor, voreilige Schlüsse zu ziehen und allein aufgrund der räumlichen Nähe zu Halsbach einen Zusammenhang zu konstruieren. Die Ermittlungen zur Brandursache durch die Kriminalpolizei sind angelaufen. Möglich sei eine technische Ursache, Fahrlässigkeit und eben auch Brandstiftung. Vermutlich werde erst ein LKA-Gutachten eine endgültige Klärung bringen.

Auch der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Altötting, Alois Wieser, hat bei diesem Einsatz keine ungewöhnlichen Beobachtungen gemacht. Die Löschmaßnahmen dauerten bis zum Samstagvormittag an, da immer wieder Feuernester aufflammten, dies sei aber normal. Die Brandursache müsse nun die Polizei klären. 

Eindeutig widersprach er im Gespräch mit innsalzach24 den Gerüchten, dass es kurz vor der Neonazi-Demo in Mühldorf, am 14. Januar, bereits schon mal auf dem Hof gebrannt habe. Diese Information wurde unserer Redaktion zuvor zugespielt.

100.000 Euro Schaden

Der Hof liegt am westlichen Stadtrand von Altötting. Am Samstag brannte es in einem Nebengebäude des Anwesens, im ehemalige Kuhstall. Der 72-jährige Bewohner alarmierte um 1.32 Uhr die Feuerwehr. Diese konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Haupthaus verhindern. Dennoch entstand ein hoher Schaden von rund 100.000 Euro.

mg

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser