Spendenglas an AIDS-Waisenhilfe übergeben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Peter Barbarino bei der Spendenübergabe an Bürgermeister Herbert Hofauer.

Altötting - 400 Euro übergab Peter Barbarino an das AIDS-Waisenhife-Projekt der verstorbenen Altöttinger Ehrenbürgerin Dr. Maria Eder in Simbabwe. Gefüllt haben es die Kunden des Geschäftsmanns.

In seinem Fachgeschäft "Spezialitäten von Klöstern" am Kapellplatz hat Peter Barbarino ein Spendenglas aufgestellt, das seine Kunden in den vergangenen Monaten mit 400 Euro gefüllt haben. Nun übergab er diesen Betrag für das AIDS-Waisenhilfe-Projekt in Simbabwe unserer verstorbenen Altöttinger Ehrenbürgerin Dr. Maria Eder, das von der Stadt Altötting betreut wird.

Erster Bürgermeister Herbert Hofauer nahm für das von der Stadt Altötting unterstützte Projekt die Spende entgegen und dankte Peter Barbarino im Namen der Waisenkinder. Im Moment werden in der Erzdiözese Bulawayo/Simbabwe ca. 12.000 Waisenkinder betreut. Im Rahmen dieses Netzwerks werden Betreuer für die AIDS-Kranken im Endstadium geschult. Schon vor dem Tod der Eltern oder eines Elternteils werden die zukünftigen Waisen erfasst und in den Wochen vor dem Sterben begleitet.

Es gibt für die meisten Kranken keine Unterstützung; die Familie ist während dieses langsamen Sterbens der nackten Not, dem Hunger und anderen Problemen ausgeliefert. Das Projekt sieht deshalb außerdem vor, allen Not leidenden Waisenkindern mindestens dreimal pro Woche eine vollwertige Speisung zu ermöglichen. Spenden sind jederzeit herzlich willkommen unter der Kontonummer 1610 bei der Sparkasse Altötting-Mühldorf, BLZ 711 510 20 mit Angabe des Verwendungszwecks "AIDS-Hilfe Dr. Eder" und des Spendernamens. Eine Spendenquittung wird von der Stadt Altötting gerne zugeschickt.

Stadt Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser