Schülerinnen sammeln Geld für Haiti

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Anstatt nur zuzuschauen wie andere helfen, haben Schülerinnen aus Altötting spontan eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Und die Sammlung hat sich richtig gelohnt.

Die Not der Erdbebenopfer in der Karibik hat viele Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums Altötting sehr bewegt. Daher haben sie sich spontan eine Hilfsaktion einfallen lassen. Sie gingen los und sammelten Geld von Mitschülern, Lehrern, Eltern und Bekannten. Damit kamen insgesamt stolze 3000 Euro zusammen.

Damit die Hilfe auch zu den richtigen Empfängern gelangt, wandten sich die Mädchen an den BRK-Kreisverband Altötting. Zusammen mit Schulleiterin Gertrud Bindl und Melanie Mitlacher aus der K 13 übergaben sie den gesammelten Betrag an BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Jung.

Der zeigte sich sehr beeindruckt von der gelungenen Initiative der Mädchen. Jung erläuterte den Schülerinnen der sechsten Klasse, wie die internationale Rotkreuzgemeinschaft auf Haiti hilft. Darüber hinaus zeigte er ihnen, was die Prioritäten in den weitgehend zerstörten Städten und Dörfern sind.

Die Hilfsmaßnahmen müssten langfristig angelegt sein. Nur so kann ein funktionierendes Gesundheitssystem für die vielen Verletzten und Kranken aufgebaut werden. Neben Krankenhäusern und Gesundheitsstationen errichtet das Rote Kreuz auch stabile Unterkünfte für die obdachlosen Opfer des Bebens.

Sie müssen trotz der bevorstehenden Regenzeit in provisorischen Lagern hausen. Mit den 3000 Euro der Maria-Ward-Schülerinnen könne man beispielsweise ein dauerhaftes Haus für eine ganze Familie bauen.

Bilder vom Hilfseinsatz in Haiti

Haiti: Rosenheimerin hilft nach der Katastrophe

Im Namen der Helfer und der Menschen in Haiti bedankte sich der Kreisgeschäftsführer bei den jungen Sammlerinnen, die mit ihrer Aktion auch für viele Erwachsene ein Vorbild sein könnten. 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter:

Haiti: OVB-Medienhaus spendet 10.000 Euro

Rubriklistenbild: © BRK-KV Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser