Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sparkasse Altötting-Mühldorf

Sparkasse Altötting-Mühldorf unterstützte den Altöttinger Ferienpass 

Sparkasse Altötting-Mühldorf Spende Bad Schallerbach
+
Spende Sparkasse für Bad Schallerbach.

Markus Böltl, Filialbereichsleiter der Sparkasse Altötting, und sein Vertreter Florian Kirsch übergaben Ende Oktober einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 EUR an die Stadt Altötting. 

Altötting - Erster Bürgermeister der Stadt Altötting, Stephan Antwerpen und der Jugendreferent der Stadt Altötting Holger Gottschalk nahmen die Spende entgegen. Das Geld wurde für die traditionelle Ferienpass-Abschlussfahrt am Buß- und Bettag ins Erlebnisbad „Aquapulco“ nach Bad Schallerbach verwendet. Stephan Antwerpen bedankte sich bei der Sparkasse Altötting-Mühldorf für die großzügige Unterstützung des Altöttinger Ferienpasses. Die Unterstützung besteht aus zwei Spenden. Bereits im letzten Jahr spendete die Sparkasse 1.000 EUR für die Abschlussfahrt, die leider aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte. Für die Abschlussfahrt 2022 wurden 1.500 EUR gespendet, was zu einer Übergabe von insgesamt 2.500 EUR führt.

Pressemeldung der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.