Siebter Fall von Neuer Grippe im Landkreis

Altötting - Ein junger Mann, der aus seinem Bulgarien-Urlaub zurückgekommen war, ist der siebte Fall von Neuer Grippe im Landkreis.

Dr. Bernd Jaszinski, Leiter des Staatlichen Gesundheitsamtes, bestätigt den jüngsten Fall. Bei dem jungen Mann seien die typischen Symptome aufgetreten wie Fieber, Glieder-, Hals- und Kopfschmerzen. Es sei allerdings kein schwerer Verlauf der Krankheit zu erwarten, meint der Experte.  

Die ersten beiden Fälle der Neuen Grippe waren im Landkreis Ende Juli aufgetreten. Es handelte sich um Urlauber, die aus dem Spanien-Urlaub heimgekehrt waren.  

Jaszinski beruhigt, es gäbe keinen Grund zur Panik. Im September könne man mit der Freigabe des Impfstoffs rechnen und dann die Prophylaxe-Maßnahmen in Angriff nehmen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser