Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Christine Koch hat die Selbsthilfegruppe „Mit dem Vergessen leben“ gegründet. Eingeladen sind Angehörige von Pflegebedürftigen, aber auch die zu Pflegenden selbst.

40 Jahre Berufserfahrung in der Pflege zeichnen Christine Koch aus. In ihrer Selbsthilfegruppe soll ein Austausch stattfinden. „Das bedeutet, dass sich die Angehörigen gegenseitig entlasten und hin- und wieder füreinander einspringen. Das funktioniert natürlich nur, wenn eine gewisse Vertrauensbasis da ist.“ So schreibt der Burghauser Anzeiger. Laut der 65-Jährigen hilft vor allem Reden. Menschen, die einen an Demenz erkrankten oder sonst pflegebedürftigen Angehörigen pflegen oder gepflegt haben sollen darum ihre Erfahrungen austauschen.

Das erste Treffen findet am Dienstag, 17. November, um 15 Uhr im Bürgerhaus statt. 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser