Im Mittelpunkt: Autobahn und Schienenausbau

+
Gruppenfoto mit dem Minister (von links): Konrad Kammergruber, Kreisrat, Ulrich Kastner, FDP-Direktkandidat für die Bundestagswahl für die Landkreise Altötting und Mühldorf, Martin Zeil, MdL, Bayerischer Wirtschaftsminister, Erwin Schneider, Landrat, Sissi Frey, ehemalige Kreisrätin, Dr. Klaus Ulm, Kreisrat.

Altötting - Martin Zeil, Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur und Verkehr, stattete jetzt Altöttings Landrat Erwin Schneider einen Besuch ab. Was besprochen wurde:

Nachdem sich der Minister für den freundlichen und herzlichen Besuch bedankte, wurden bei dem einstündigen Gespräch im Büro des Landrats die verschiedensten Themen erörtert. Breiten Raum nahmen insbesondere die Themen Infrastruktur, mit dem Weiterbau der A94 sowie die Bahnanbindung ein.

Einig war man sich über die große Bedeutung von bezahlbarer Energie und den damit in Zusammenhang stehenden Zukunftsfragen für das Bayerische Chemiedreieck und der damit verbundenen Arbeitsplätze. Ein weiteres Kernthema war die immer schwieriger werdende Finanzierbarkeit der Gesundheitsvorsorge.

Pressemeldung Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser