In Leitplanke geschleudert: Zwei Verletzte

+

Altötting - Ein schwerer Unfall hat sich soeben auf der A94 in Richtung Passau ereignet. Bei dem Unfall wurde ein junges Paar verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. **Neue Infos und Bilder**

Montag, 10.30 Uhr: Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Am Sonntag fuhr ein 75-jähriger Rentner aus dem Landkreis Rottal-Inn gegen 10.40 Uhr mit seinem Mercedes bei der Anschlussstelle Altötting auf die A94 in Richtung Passau ein. Beim Einbiegen wechselte er von dem Beschleunigungsstreifen auf die rechte und dann sofort auf die Überholspur.

Dort näherte sich jedoch ein 24-jährige Mühldorfer mit seinem Opel mit hoher Geschwindigkeit. Der Opelfahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Mercedes hinten auf. Danach schleuderten beide Autos und stießen mehrfach gegen die Mittelleitplanke.

Bei dem Unfall wurden der Mercedesfahrer und die Beifahrerin im Opel leicht, der Opelfahrer schwer verletzt. Die Insassen des Opel brachte das BRK mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Altötting.

Da es zunächst hieß, dass eine Person eingeklemmt sei, landete auch ein Rettungshubschrauber neben der Fahrbahn. Dieser wurde jedoch nicht benötigt.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 14.000 Euro.

Vor Ort war die Freiwillige Feuerwehr eingesetzt. Die A94 war für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge sowie Reinigung der Fahrbahn in Richtung Passau gesperrt.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung:

Am Sonntagvormittag hat sich auf der A94 Höhe der Anschlussstelle Altötting in Fahrtrichtung Passau ein Verkehrsunfall ereignet.

Ein Erstfoto vom Unfallort.

Ein 75-jähriger Rentner aus Geratskirchen (Ldk. Rottal-Inn) war mit seinem Mercedes auf der rechten Fahrspur in Richtung Passau unterwegs. Zwischen der Autobahnabfahrt und Auffahrt Altötting kam der Rentner, welcher sich alleine in seinem Auto befand, vermutlich zu weit nach links auf die Überholspur und touchierte dort einen Opel Astra, welcher mit einem jungen Pärchen besetzt war. Dieser schleuderte anschließend  in die Leitplanke. Der Rentner blieb eigenen Angaben zufolge unverletzt.

Der 24-jährige Opelfahrer, sowie seine 21-jährige Freundin aus Mühldorf wurden leicht bzw. mittelschwer verletzt.

Da die Lage zunächst unklar war, wurde ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle beordert, welcher auf der Autobahnauffahrt landete.

Die Feuerwehren aus Winhöring und Töging waren mit ca. 50 Mann im Einsatz. Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Altötting und Neuötting ca. eine Stunde komplett gesperrt.

Unfall auf der A94 Richtung Passau

Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser