B20: Beim Überholen Auto übersehen

Marktl - Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Dienstagmittag drei Personen zum Teil lebensbedrohlich verletzt worden. Auslöser war ein missglücktes Überholmanöver. *Polizeimeldung*

Nach Informationen vor Ort ereignete sich der Unfall gegen 13.15 Uhr auf der B20 zwischen Marktl und Burghausen. Offenbar fuhr der Fahrer eines Opel Astra mit Altöttinger Kennzeichen in Richtung Marktl und wollte rund einen Kilometer vor der A94 ein vorausfahrendes Auto überholen. Dabei übersah er offenbar ein entgegenkommendes Cabrio mit österreichischem Kennzeichen - es kam zum Frontalzusammenstoß.

Unfall auf der B20

Der Unfallverursacher soll sich nach Informationen vor Ort lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen haben. Die beiden Cabrio-Insassen sollen mit mittelschweren und schweren Verletzungen davongekommen sein.

Zwei weitere Autos wurden bei dem Unfall ebenfalls beschädigt. Die Insassen blieben aber unverletzt.

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser