Schulische Bauprojekte mit 2,2 Millionen Euro gefördert 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Die Schulen können sich freuen: Über 2,2 Millionen Euro fließen in Bauprojekte an ihnen und in den Neubau der Dreifachsporthalle in Altötting.

„Das Geld stammt aus Mitteln des Finanzausgleichs (FAG) für den allgemeinen Hochbau. Im Vergleich zum Vorjahr sei dieser Haushaltsposten um 45 Millionen auf insgesamt über 250 Millionen Euro aufgestockt worden, heißt es aus dem Finanzministerium.“ So berichtet der Alt-Neuöttinger Anzeiger.

MdL Ingrid Heckner ( CSU ) freut sich, dass der gesamte gesamte Bedarf für 2009, der von den Kommunen angemeldet worden ist gedeckt werden kann.

 Auf dem Plan stehen laut Anzeiger die Erstausstattung der Berufsschule Altötting im Bereich Metall- und Elektrotechnik mit 23 000 Euro, die Erweiterung der Staatlichen FOS/BOS Altötting mit 119 000 Euro, die Generalinstandsetzung und Erweiterung der Berufsschule Altötting mit 478 000 Euro, der Neubau der Dreifachsporthalle in Altötting mit 497 000 Euro, der Umbau und die Sanierung der alten Musikschule zur Einrichtung von Räumen für das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium in Burghausen mit 27 000 Euro sowie die Generalinstandsetzung des Sonderpädagogischen Förderzentrums Pestalozzischule in Neuötting mit 110 000 Euro.

Außerdem erhalten die Kommunen Töging, Garching, Pleiskirchen und Winhöring Bewilligungsbescheide.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser