Ein Jahr auf Bewährung: Pfarrer Eichhammer verurteilt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Töging - Der Töginger Ex-Pfarrer Rudolf Eichhammer ist wegen Untreue in 32 tatmehrheitlichen Fällen zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung und 3600 Euro Geldbuße verurteilt worden. 

Von Herbst 2000 bis Anfang 2009 war Rudolf Eichhammer als Pfarrer in der Pfarrei St. Johann Baptist in Töging tätig. Jetzt wurde er zu einem Jahr Freihheitsstrafe auf Bewährung und 3600 Euro Geldbuße verurteilt, wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet. Die Bewährung ist auf drei Jahre ausgesetzt, das Geld gehe an eine gemeinnützige Einrichtung. Jahrelang hat Eichhammer Spendengelder zweckentfremdet.

Laut Richter Dieter Wüst habe der Ex-Pfarrer das Urteil akzeptiert. Damit sei er vorbestraft, was normalerweise eine automatische Entfernung aus dem Dienst nach sich ziehe. Eichhammer wird nun in den Ruhestand versetzt. „Das Vergehen reicht nicht, um ihn aus dem Priesterstand zu entlassen“, so Adelheid Utters-Adam, Sprecherin der Erzdiözese München Freising, im Anzeiger.

Quelle: Alt-Neuöttinger Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser