Stefan Oster wird Bischof von Passau

Bistum Passau hat einen neuen Bischof

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Pater Stefan Oster, künftiger Bischof von Passau
  • schließen

Altötting/Passau - Jetzt ist es amtlich: Der Salesianer Stefan Oster ist der neue Bischof von Passau. Entsprechende Gerüchte hat das Bistum nun offiziell bestätigt.

Das Bistum Passau, zu dem auch der Landkreis Altötting gehört, hat einen neuen Bischof: den Salesianer Stefan Oster. Medien hatten längst berichtet, dass der 48-Jährige Oberpfälzer die Nachfolge von Bischof Wilhelm Schraml antreten würde. Eine Bestätigung des Bistums war aber bislang ausgeblieben. Am vergangenen Freitag hatte das Bistum die Berichte sogar als "Gerüchte" und "Spekulationen" zurückgewiesen.

Legte die Nachricht die Bistumshomepage lahm?

Nun hat alles seinen offiziellen Weg genommen. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, ist dem Bayerischen Kabinett bereits am Dienstag Stefan Oster als möglicher neuer Bischof von Passau vorgeschlagen worden. Laut bayerischem Konkordat muss die Staatsregierung in Form einer "Unbedenklichkeitserklärung" bestätigen, dass sie gegen den neuen Bischof keine Einwände hat. Oster hat diese Unbedenklichkeitsbescheinigung freilich erhalten. Am Freitagmittag wurde schließlich Punkt 12 Uhr zeitgleich in Rom und Passau bekanntgegeben, dass Stefan Oster zum Bischof von Passau ernannt wurde. Dies berichtet Radio Vatikan.

Für die Homepage des Bistums, wo die Ernennung ebenfalls bekanntgegeben werden sollte, war das Interesse der Medien und der Öffentlichkeit anscheinend zu viel. Die Internetseite war für einige Minuten nicht mehr zu erreichen.

Oster: "Vertraue auf den Herrgott"

Wie Osters Orden der Salesianer Don Boscos in einer Pressemitteilung berichtet, sprach Oster in einer ersten Reaktion anlässlich seiner Ernennung von einem gefühlsmäßigen Zwiespalt aus großer Ehre und Freude einerseits sowie einem gehörigen Respekt vor der neuen Aufgabe und der realen Erfahrung, "nicht würdig" zu sein. "Ich vertraue aber darauf, dass der Herrgott schon weiß, was er tut, und versuche die Ernennung vor allem als Berufung zu verstehen - so, wie ich bisher auch meinen Ordens- und Priesterberuf als Berufung verstanden habe", zitieren die Salesianer den künftigen Passauer Bischof.

Oster studierte Philosophie in Oxford

Pater Stefan Oster ist ein Spätberufener. Der Oberpfälzer absolvierte eine Ausbildung zum Zeitungs- und Hörfunkredakteur und studierte Philosophie, Geschichte und Religionswissenschaften, unter anderem in Oxford, ehe er 1995 in das Noviziat der Salesianer eingetreten ist. Zuletzt arbeitete Oster als Professor für Theologie an der Hochschule seines Ordens in Benediktbeuern.

Bischof emeritus Wilhelm Schraml

Sein Vorgänger im Bistum Passau, der inzwischen emeritierte Bischof Wilhelm Schraml, hatte bereits 2012 sein Rücktrittsgesuch eingereicht. Papst Benedikt XVI. nahm es an, sodass Schraml fortan als Apostolischer Administrator dem Bistum vorstand. Im September 2013 hatte sich Schraml komplett zurückgezogen. Sein Alterssitz ist in der Wallfahrtsstadt Altötting.

Oster erklärt in einem Video der Salesianer das Ordensleben:

Zurück zur Übersicht: Passau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser