Zweites Hotel muss schließen

Familie Tandler: Niederlage vor Gericht

+
Das Hotel des Gasthofs Scharnagl muss aus Gründen des Brandschutzes schließen

Altötting - Herber Schlag für die Familie Tandler: Nach dem Hotel zur Post muss auch im Gasthof Scharnagl der Hotelbetrieb aus Brandschutzgründen schließen.

Das Landratsamt hatte als zuständige Genehmigungsbehörde einen Bescheid erlassen, wonach im "Gasthof Scharnagl" - neben dem "Hotel zur Post" der zweite Betrieb der Familie Tandler am Altöttinger Kapellplatz - aus Gründen des Brandschutzes keine Gäste mehr übernachten dürfen. Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet, hat die Familie Tandler dagegen vor dem Verwaltungsgericht in München geklagt - ohne Erfolg. Demnach hat das Gericht entschieden, die Gästezimmer zu schließen. Schänke und Gasthaus bleiben geöffnet.

Zuvor hatte bereits das Hotel im "Hotel zur Post" aus Brandschutzgründen vorübergehend geschlossen werden müssen. Auf einen von der Richterin vorgeschlagenen Kompromiss, dem Gasthaus Scharnagl übergangsweise die Betriebserlaubnis wiederzugeben, bis Teile der Post wieder nutzbar sind, wollte das Landratsamt dem Alt-Neuöttinger Anzeiger zufolge nicht eingehen.

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser